Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Finanzielles > Soziales Entschädigungsrecht > Orthopädische Behandlung 

Orthopädische Versorgung

Berechtigte nach dem Sozialen Entschädigungsrecht haben, neben einer angemessenen wirtschaftlichen Versorgung, Anspruch auf Versorgung mit orthopädischen und technischen Hilfsmitteln. Hierzu gehören u. a. Körperersatzstücke, Schienen- und Stützapparate, Rollstühle, orthopädische Maßschuhe, Hör-, Seh- und Kommunikationshilfen, Verbrauchshilfsmittel (insbesondere zur Inkontinenzversorgung) und Hörgerätebatterien. Neben der Versorgung mit Hilfsmitteln können von hier aber auch Ersatzleistungen für die Beschaffung, den Unterhalt und die Instandsetzung von Motorfahrzeugen gewährt werden. Ferner kommen individuellere Einzelleistungen zum behindertengerechten Umbau im häuslichen Umfeld in Betracht.

Wie das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung wird auch das auf Versorgung mit "Orthopädischen Hilfsmitteln" vom Sachleistungsprinzip beherrscht.

Der Leistungskatalog der Versorgung mit Hilfsmitteln ist in der Orthopädieverordnung geregelt. (Orthopädieverordnung OrthV)

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.04.16


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.finanzielles.sozentschrecht.orthbeh