Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2018 > Juni 2018 

Beitragsarchiv Juni 2018

  • Sascha Klein im Gespräch mit anderen Schülern

    Wenn ein ewiger Held wieder zur Schule geht

    Sascha Klein ist sowohl Deutscher Meister als auch Europa- und Weltmeister und gewann in Peking die Silbermedaille. Nun bereitet sich der Sportsoldat auf die Zeit nach der Bundeswehr an der Bundeswehrfachschule in Köln vor.
     


  • Die Interaktive Tafel hat die klassische Schiefertafel längst abgelöst.

    Realschulabschluss und Fachabitur im Angebot

    Geht die Dienstzeit zu Ende, stellt sich häufig die Frage nach einem höherwertigen Schulabschluss. Mit den Bundeswehrfachschulen bietet die Bundeswehr dafür die Lösung.
     


  • Aufbruchsstimmung in der Abteilung Personal

    Generalleutnant Klaus von Heimendahl ist seit dem 22. März 2018 Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung.Nach 100 Tagen im neuen Amt gibt er einen ersten Einblick in seine Ziele.


  • Unsere Zahl der Woche 750

    Zurzeit sind rund 750 Soldaten für den Bundesnachrichtendienst (BND) tätig. Dort sind ihr militärisches Grundverständnis und Fachwissen gefragt. Das Berufsbild eines BND-Mitarbeiters reicht vom Auswerter im Inland bis hin zum weltweit tätigen Vermittler bei humanitären Verhandlungen. Die Vorverwendung spielt bei den meisten Tätigkeiten keine Rolle.
     


  • Spaß statt Bestzeit und dabei etwas Gutes tun. Gemeinsamer Zieleinlauf.

    Hamburger Solidaritätslauf

    Ende Mai fand auf dem Campus der Helmut-Schmidt-Universität der 8.Solidaritätslauf für Einsatzversehrte statt. Trotz großer Hitze und damit verbundener Absage einzelner Läufe kamen Spenden in Höhe von 45.000 Euro zusammen.
     


  • Oberfähnrich Kuhn bei der Verleihung durch Air Chief Marshall Sir Stephen Hillier

    Ein ausgezeichneter Student

    Ein an der Universität der Bundeswehr in München studierender Offizieranwärter erhielt Anfang Mai eine hohe britische Auszeichnung.
     


  • 日本からの賓客

    Wie gewinnt die Bundeswehr ihr Personal, wie führt und wie bindet sie es? Mehr als 9000 Kilometer hat eine japanische Delegation zurückgelegt, um darüber aus erster Hand mehr zu erfahren.


  • Ines Blandau: Gipfelstürmerin auch bei der Info-Arbeit

    Langeweile gibt’s nicht im Presse- und Informationszentrum Personal der Bundeswehr. Das ist ganz im Sinne von Hauptmann Ines Blandau. Sie arbeitet als Redakteurin, ist jedoch flexibel einsetzbar.
     


  • Als Zahnärztin zur Bundeswehr: Sport als Gemeinschaftserlebnis

    Früh aufstehen hieß es für knapp 40 Sanitätsoffizieranwärterinnen und Sanitätsoffizieranwärter am 16. Juni 2018. Bei der Semesterveranstaltung hatten die jungen Frauen und Männer die Möglichkeit ihr Deutsches Sportabzeichen und ihr Basis-Fitness-Test abzulegen. Doch neben dem Sport stand auch das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund.


  • Bundeswehr prüft Einführung neuer Mannschaftsdienstgrade

    Die Bundeswehr prüft derzeit die Erweiterung der Mannschaftslaufbahn um zwei neue Spitzendienstgrade. Ziel ist, die Mannschaftslaufbahn für besonders leistungsstarke Soldatinnen und Soldaten attraktiver zu gestalten und Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten differenzierter herauszustellen.


  • Video: „Auf Stube“ on Tour – an der Bundeswehr-Uni

    Soldat oder Student? In der aktuellen Folge machen sich Jule und Robert auf den Weg zur Universität der Bundeswehr nach München – und erhoffen sich einen Einblick in den Alltag der Studierenden.


  • Elisabeth Rabe nahm im ersten Kontingent in Litauen viele Pressetermine wahr.

    Pressearbeit bei der Bundeswehr: „Der Job ist cool“

    „Ich bin bei der Bundeswehr jetzt so richtig angekommen“, freut sich Hauptfeldwebel Elisabeth Rabe. „Elli“, wie sie überall genannt wird, arbeitet als Beauftragte des Presse- und Informationszentrums (PIZ) des Heeres in der Redaktion der Bundeswehr in Berlin.
     


  • Obergefreiter Christoph Stier …

    Freiwilliger Wehrdienst: Ganz in weiß

    Christoph Stier hatte schon recht genau vor Augen, wo es beruflich einmal hingehen sollte. Doch während seines freiwilligen Wehrdienstes (FWD) entscheidet er sich nochmal komplett um.
     


  • Mehr als 21.000 Soldatinnen leisten mittlerweile ihren Dienst in der Bundeswehr

    Gleichstellung geht alle an

    Frauen und Männer sollen ihr gesamtes Leben lang die gleichen Chancen haben – persönlich, im Beruf und in der Familie. So steht es im Grundgesetz.


  • Unsere Zahl der Woche 842

    Zusätzlich zu öffentlichen und privaten Angeboten stellt die Bundeswehr derzeit 842 Betreuungsplätze für Kinder im Vorschulalter von Soldaten oder zivilen Beschäftigten bundesweit bereit. Die Betreuung wird gesichert durch 473 Belegrechte in öffentlichen Kinderbetreuungseinrichtungen, 137 Plätze in Tages- und Großtagespflegestellen sowie durch weitere 232 Betreuungsplätze in vier bundeswehrnahen Kindertagesstätten.
     


  • Bei der Bundeswehr ist Kinderbetreuung ein wesentlicher Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Dienst

    Kinderbetreuung bei der Bundeswehr

    Kinderbetreuung soll Eltern entlasten und bei der Erziehung der Kinder unterstützen. Daher organisiert die Bundeswehr Betreuungsplätze für Kinder von Beschäftigten und vereint so Familie und Beruf.
     


  • Dr. med Jutta Schmitt-Lachnitt

    Weißer Kittel statt grüne Uniform:Als zivile Ärztin im Karrierecenter

    Medizinisches Fachpersonal bei der Bundeswehr? Da denkt man sofort an Stabsärzte oder Einsatzsanitäter. Was viele nicht wissen: Es gibt auch Ärzte ohne Uniform. Eine von ihnen ist Dr. med. Jutta Schmitt-Lachnitt.
     


  • Sylvia Jahnz, Direktorin der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung – Fachbereich Bundeswehrverwaltung, und Christoph Reifferscheid, Präsident des Bildungszentrums der Bundeswehr

    „Tag der Bundeswehr“ in Mannheim

    Unter dem Motto „Willkommen Neugier“ öffnet die Bundeswehr am 9. Juni 2018 ihre Tore. In Mannheim werden am „Tag der Bundeswehr“ auf dem Bildungscampus in Neuostheim bis zu 15.000 Besucher erwartet.
     


  • Krankenversicherung: Besserer Schutz für ehemalige Zeitsoldaten

    Ehemalige Soldaten auf Zeit können künftig unmittelbar nach dem Ende ihrer Dienstzeit in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln.


  • Freiwilliger Wehrdienst: Hauptgefreiter Thomas bei den Feldjägern

    Er fand seinen Weg zur Bundeswehr über Umwege. Jetzt ist Hauptgefreiter Benjamin Thomas bei den Feldjägern und weiß: „Mit dem freiwilligen Wehrdienst habe ich alles richtig gemacht!“
     


  • Unsere Zahl der Woche 100

    Die Integrationsdienstposten innerhalb der Bundeswehr bieten eine ganz spezielle Möglichkeit, schwerbehinderte Menschen in das tägliche Dienstgeschäft zu integrieren. Sie sind ein attraktives Instrument, einen Menschen mit Behinderung im Job zu halten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden genau 100 dieser Dienstposten innerhalb der Bundeswehr eingerichtet.


  • Diversity: Arbeitsplatz trotz Handicap

    Integrationsdienstposten geben Menschen mit einer körperlichen oder psychischen Behinderung die Möglichkeit, eine interessante Tätigkeit in einem normalen Arbeitsumfeld auszuüben.
     


  • Vielfalt erleben am Aktionstag am Bildungszentrum der Bundeswehr in Berlin-Grünau

    Diversity Tag auf dem Campus der Dahme-Spree-Kaserne

    Hinschauen und Mitmachen: Vielfalt in der Bundeswehr beim Bildungszentrum der Bundeswehr beim Lehrbereich Berlin erleben.


  • Bundeswehr in Führung

    Vier Jahre Agenda Attraktivität: Der Mensch im Mittelpunkt

    Im Juni 2014 wurde die Agenda „Bundeswehr in Führung – Aktiv. Attraktiv. Anders“ eingeleitet. Die Ergebnisse von vier Jahren Reformpolitik können sich sehen lassen.


  • Video: „Auf Stube“ on Tour – neue Möbel, schöner Wohnen

    Video: „Auf Stube“ on Tour – neue Möbel, schöner Wohnen

    In der Berliner Julius-Leber-Kaserne steht „Probewohnen“ auf den Dienstplan. Denn zehn Stuben sind dort schon mit der neuen Möbelserie der Bundeswehr ausgestattet.


  • Major Ruth Rümschüssel ist froh, dass ihre Kinder Delinda (links) und Elisa (Mitte) einen Platz in der KiTa haben

    Kinderbetreuung sichert Balance zwischen Arbeit und Familie

    Seit der Agenda „Bundeswehr in Führung – Aktiv. Attraktiv. Anders“ ist bei der Bundeswehr „Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst“ ein wichtiges Thema, das mit viel Engagement verfolgt wird.
     


  • Studieren in der Hansestadt: Die Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg

    Die Helmut-Schmidt-Universität ist eine von zwei Universitäten der Bundeswehr. Gegründet 1972, ist sie heute mit mehr als 2.500 Studierenden und über 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Dienststelle der Bundeswehr in der Hansestadt.


  • Handwerker in einer Hightech-Armee: Patrick Neubauer ist Sattler bei der Bundeswehr.

    Besser ausbessern als aussondern: Ein Sattler bei der Bundeswehr

    Stabsunteroffizier Patrick Neubauer ist Sattler beim Logistikbataillon 472 in Kümmersbruck. In seiner Werkstatt am Standort, aber auch im Einsatz, repariert er Zelte, Planen, Sitze und Ausrüstung.


  • Zwei Brüder, zwei Jobs – ein Einsatz

    Prizren, 22. Mai 2018 - Oberstabsgefreiter Marcel M. und Hauptbootsmann Ronny M. kennen die Bundeswehr von der Pike auf. Als Wiedereinsteiger kamen sie zurück. Aber das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit der beiden und der gleiche Nachname kein Zufall. Ronny und Marcel sind Brüder, die zusammen ihren Auslandseinsatz im 49. Deutschen Einsatzkontingent KFOR absolvieren. Ihre Aufgabenbereiche im Feldlager Prizren können jedoch unterschiedlicher nicht sein.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 07.09.18


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.beitragsarchiv2018.jun18