Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2018 > August 2018 

Beitragsarchiv August 2018

  • 100 Tage im Amt: Seit dem 22. Mai 2018 ist Dietmar Zimmer Präsident des Bundessprachenamtes.

    Erfolgsfaktor Vielfalt: 100 Tage Präsident des Bundessprachenamtes

    Das Bundessprachenamt in Hürth ist ein besonderes Amt. Sein Aufgabenspektrum erstreckt sich über die gesamte Bundeswehr und in der Sprachausbildung auch darüber hinaus. Hier trifft sich die Welt – und trifft auf fachliche Exzellenz, weltoffene Gastfreundschaft und mit Dietmar Zimmer auf einen Präsidenten, der nach seinen ersten 100 Tagen „tief beeindruckt“ von der Vielfalt des Amtes ist.


  • Begeistert von der Ausbildung zum Elektroniker

    Schweißen, fräsen, tüfteln und programmieren – Tom-Moritz Schmidt hat sich schon als Junge dafür interessiert. Und nun den richtigen Ausbildungsplatz gefunden: in der Ausbildungswerkstatt der Luftwaffe in Wunstorf.


  • Übertragung der Tarifergebnisse 2018 auf Besoldung und Versorgung

    Die Besoldung und Versorgung der Bundesbeamten und Soldaten sollen ab März 2018 in drei Schritten angehoben werden. Damit wird das diesjährige Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst übertragen.


  • Claudia Paul im BiZBw vor einem Spruch des Revolutionärs Carl Schurz, mit dem sie sich gut identifizieren kann.

    Initiative Chefsache (4): Als Führungskraft und Mutter gleich doppelt erfolgreich

    „Initiative Chefsache“. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff und warum ist die Bundeswehr seit Gründung mit dabei? In einer Serie informieren wir über das Netzwerk, das Wandel gestalten möchte und sich für Chancengerechtigkeit in der Berufswelt einsetzt.


  • Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

    Sommerreise: Von der Leyen kommt nach Mannheim

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist wieder unterwegs. Ihre diesjährige Sommerreise führt sie zu insgesamt 15 Bundeswehrstandorten. Ein Besuch in Mannheim gehört dazu.


  • Roleplayer auf der diesjährigen Gamescom

    Gamescom 2018: Von echten Soldaten und falschen Rittern

    Unter dem Leitthema „Vielfalt gewinnt“ ist Köln zum zehnten Mal die Hauptstadt der internationalen Games-Branche. Auch der Stand der Bundeswehr ist vielfältig frequentiert.


  • Zahl der Woche

    Der große (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr vom 4. bis 6. September an der Helmut-Schmidt-Universität wird von einer Fachausstellung begleitet. 48 Aussteller aus dem zivilen und dem militärischen Bereich sind diesmal vertreten und präsentieren neue Entwicklungen und Lösungen zu Bildung und Qualifizierung.


  • Was hat Tischfußball, hier eine Szene vom Kongress 2017, mit kompetenzorientierter Ausbildung in der Bundeswehr zu tun? Die Veranstaltung an der Helmut-Schmidt-Universität gibt darauf Antworten.

    Kongress will „Ausbildung neu denken“

    Es wird spannend beim (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr vom 4. bis 6. September in Hamburg: Die Agenda Ausbildung verlangt Mut zu neuen Weichenstellungen.


  • „Will Ausbildung Erfolg haben, muss sie attraktiv sein“

    Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr will noch praxisnäher werden. Er wird deshalb erstmals mit einem Tag speziell für die Ausbilder abgeschlossen. Die Organisatoren hoffen auf rege Beteiligung.


  • Zahl der Woche

    Zurzeit absolvieren bei der Bundeswehr 380 Auszubildende bundesweit die dreijährige staatlich anerkannte duale Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten.


  • Prüfungsbeste Monika Hovsepyan (Mitte) mit Ausbildungsberaterin, Regierungsamtsrätin Manuela Böttcher, BAPersBw V SZ West (rechts) und Regierungsoberamtsrätin Petra Bordin, BAPersBw V 1.6 (links)

    Über 100 neue Fachkräfte für die Bundeswehrverwaltung

    Strahlende Gesichter in vielen Orten Deutschlands - 101 Auszubildende zum Verwaltungsfachangestellten haben ihre Ausbildung Mitte 2018 erfolgreich abgeschlossen.


  • Initiative Chefsache (3): Vorurteile überwinden

    „Initiative Chefsache“. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff und warum ist die Bundeswehr seit Gründung mit dabei? In einer Serie informieren wir über das Netzwerk, das Wandel gestalten möchte und sich für Chancengerechtigkeit in der Berufswelt einsetzt.


  • Ein Jahr ein Tandem: Regierungsdirektorin Nancy Sprock-Mahlo und der Mentor, Oberst i. G. Frank Reiland

    Initiative Chefsache (2): Die Bundeswehr als Vorbild

    „Initiative Chefsache“. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff und warum ist die Bundeswehr seit Gründung mit dabei? In einer Serie informieren wir über das Netzwerk, das Wandel gestalten möchte und sich für Chancengerechtigkeit in der Berufswelt einsetzt.


  • Hauptgefreiter Tom Drewnick: Erste Kontaktperson und Bindeglied zwischen Interessenten und Karriereberater

    Vom Freiwillig Wehrdienstleistenden zum Offizieranwärter

    Hauptgefreiter Tom Drewnick leistet zurzeit seinen freiwilligen Wehrdienst im Karriereberatungsbüro der Bundeswehr Schwerin. In Kürze wird er mit seiner Ausbildung zum Offizier beginnen.


  • Wandel gestalten.

    Initiative Chefsache (1): Mut zu kreativen Lösungen gefordert

    „Initiative Chefsache“. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff und warum ist die Bundeswehr seit Gründung mit dabei? In einer Serie informieren wir über das Netzwerk, das Wandel gestalten möchte und sich für Chancengerechtigkeit in der Berufswelt einsetzt.


  • Studierende Beamtenanwärter

    Besiegelt: Acht Hochschulkooperationen sorgen für Technik-Nachwuchs

    Die Bundeswehr unterhält jetzt acht Kooperationen mit deutschen Hochschulen. Dabei wird technischer Nachwuchs ausgebildet und manche Lücke im Personalbereich der Bundeswehr geschlossen.


  • Aus- und Weiterbildung neu denken

    Hilft mir künstliche Intelligenz oder gefährdet sie meinen Arbeitsplatz? Was und wie muss ich künftig lernen, um in einer digitalisierten Welt zu bestehen? Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr sucht Antworten.   
     


  • Moderne IT-Ausbildung

    IT-Spezialisten sind überall begehrt. An der Schule für Informationstechnik der Bundeswehr (ITSBw) bildet die Bundeswehr ihre eigenen Experten unter anderem als Netzwerksystemadministratoren aus, um auch künftig die Netzwerke der Bundeswehr sicher und dauerhaft betreiben zu können – und dies mit modernen Ausbildungsunterstützungssystemen.


  • Traumberuf: Fliegender Notfallsanitäter

    Der Arbeitsplatz von Stabsfeldwebel Guido Kranz ist manchmal laut, im Sommer teilweise tropisch heiß und wenn es drauf ankommt bis zu 220 Stundenkilometer schnell.


  • Freiwilliger Wehrdienst - Soldat auf Probe

    Der freiwillige Wehrdienst ist eine super Chance für junge Frauen und Männer den Alltag in der Truppe zu erleben und sich umzuschauen, bevor sie sich für eine längere Dienstzeit verpflichten.


  • Doppelte Karrierechancen

    Zum zweiten Mal führt das Kommando der Streitkräftebasis ein Karriere-Camp für ungediente Studenten durch. 21 Teilnehmer im Alter von 19 bis 28 Jahren aus unterschiedlichen Fachbereichen lernen die Streitkräftebasis, den militärischen Führungsprozess und einen „General zum Anfassen“ kennen.


  • Mal einfach „Danke Deutschland“ sagen

    Vsevolod Tsymbal, Bardosh Haxhia und Robert Nagy eint ein Wunsch: der nach Freiheit und Frieden. Die drei Sanitätssoldaten flohen vor Krieg und fanden ein neues zu Hause: Deutschland. Ihre berufliche Bestimmung fanden sie bei der Bundeswehr.


  • Freiwilliger Wehrdienst - Soldat auf Probe

    Der freiwillige Wehrdienst ist eine super Chance für junge Frauen und Männer den Alltag in der Truppe zu erleben und sich umzuschauen, bevor sie sich für eine längere Dienstzeit verpflichten. So hat sich auch Hauptgefreiter Benedikt W. für die Möglichkeit entschieden. „Ich wollte erst mal sehen was mich erwartet, eh man einen Langzeitvertrag eingeht“, erklärt der Hauptgefreite.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.08.18


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.beitragsarchiv2018.aug18