Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2017 > Juli 2017 

Beitragsarchiv Juli 2017

  • Hauptfeldwebel Dirk Nacke hat seine Chance genutzt: Nach einem Jahr an der BwFachS Köln hat er die „Fachhochschulreife“ erlangt.

    Rechtzeitig Handeln: Am Ende zählt nur die Qualifikation

    Soldaten sind häufig mehrere Jahre bei der Bundeswehr. Doch was kommt danach? Hauptfeldwebel Dirk Nacke braucht sich darüber keine Sorgen mehr zu machen. Rechtzeitig vor seinem Dienstzeitende konnte er auf einer Bundeswehrfachschule das Fachabitur nachholen.


  • Tausende Besucher beim „open campus“ und
    Beförderungsappell an der Helmut-Schmidt-Universität

    Neue wissenschaftliche Kooperationen, neue Studienangebote, das Knüpfen neuer Netzwerke und Verbünde - der „open campus“ der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) stand am 24. Juni 2017 ganz im Zeichen der Zukunft.


  • Direktorin Christtraud Holz betonte die hohe Verantwortung der BwFachS für die Zeitsoldaten

    Viel Erfolg und Auf Wiedersehen

    Im Juni 2017 hatten die Absolventen an der Bundeswehrfachschule Köln Großartiges zu feiern. Im Mai hatten sie ihren Abschluss zur Mittleren Reife, Fachhochschulreife oder das fachtheoretische Examen zum staatlich anerkannten Erzieher bestanden. Jetzt wurden den ausscheidenden Zeitsoldaten ihre Abschlusszeugnisse übergeben.


  • Endspurt: Das Team der „Kleinen Bw-Drachen“ kurz vor dem Zieleinlauf auf der 500m Distanz.

    Die „Kleinen Bw-Drachen“ im Reich der Mitte

    Bundeswehr-Kanuten gehören zur Weltklasse. Nur zwei Jahre nach ihrer Aufstellung konnten die Kanuten der Helmut-Schmidt-Universität in China bereits aufs Siegertreppchen steigen.


  • Jacob Ortschig (links) nimmt von Dr. Arno Propst (Mitte) den Preis des Kreises Mars und Merkur für den besten Bachelor-Abschluss entgegen. Rechts: HSU-Präsident Prof. Dr. Wilfried Seidel

    Studierende und Lehrende mit Preisen ausgezeichnet

    Beim „open campus“ der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) am 24. Juni 2017 wurden Studierende für ihre herausragenden Bachelor- und Masterarbeiten geehrt. Der Studentische Konvent verlieh Preise für besonders engagierte Lehre.


  • Maximilian Eichel hat am Tag der Bundeswehr allerhand zu tun

    Lehrjahre in der Kaserne

    Das Thema „Ausbildung und Qualifizierung bei der Bundeswehr“ war einer der Schwerpunkte beim diesjährigen Tag der Bundeswehr im Hürther Bundessprachenamt. Neben den Bundeswehr-Universitäten präsentierten sich dort auch die Ausbildungswerkstätten aus Nörvenich und Jülich.


  • Lorena D’Auria studiert an der Hochschule Bremen

    Ein Studiengang ausschließlich für Frauen:
    Lorena D’Auria studiert Informatik

    Knapp 30 Frauen sitzen in einem Hörsaal und schauen gespannt auf eine Wand. Ein Beamer projiziert das Bild eines Laptops. Daneben steht der Dozent und spricht von Klassen, Objekten und Methoden. Lorena D’Auria ist eine der Frauen, die gerade am Modul Programmierung teilnimmt.


  • V.l.n.r: Thomas Dawood, Dominique Siegmann, Katharina Wenzig, Anke Bartsch, Joanna Serafin

    Sozialdienst Ausland: Trotz Ferne nah am Menschen

    Der Sozialdienst der Bundeswehr ist für Bundeswehrangehörige in sozialen Angelegenheiten und Notlagen da. Im Inland und im Ausland. Ein fünfköpfiges Team kümmert sich um das Wohlergehen der Bundeswehrangehörigen, die im Ausland ihren Dienst verrichten. Dieses Team gehört zum Sozialdienst Ausland und ist dem Sozialdienst der Bundeswehr angegliedert.


  • Mit einem BFD-geförderten Studium gezielt in die zivile Karriere starten

    Ehemalige Zeitsoldaten im Studium an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Auch noch durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) gefördert. Geht das? Und ob!


  • Manuel Sädler in der Bibliothek der Dualen Hochschule

    Vom Soldaten zum Beamten

    Er war als Unteroffizier bei den Marinefliegern. Nun geht seine Karriere im zivilen Bereich der Bundeswehr weiter: Im gehobenen technischer Dienst. Dank neuer Kooperation klappt auch sein Wunschstudium: Manuel Sädler studiert an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg Luft- und Raumfahrttechnik.


  • Oberleutnant zur See Franz-Friedrich Butz, M. Sc., und Philipp Rademaker, M. Sc., wurden für ihre herausragenden Master-Arbeiten ausgezeichnet.

    VDI-Preise für zwei Absolventen der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

    Philipp Rademaker und Franz-Friedrich Butz haben für ihre herausragenden Masterarbeiten den Preis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) Hamburg erhalten. Damit wurde die anwendungsbezogenen, praxisorientierten Abschlussarbeiten wurden vom Geschäftsführer des Hamburger Bezirksvereins, Dr.-Ing. Dieter Lützelberger, gewürdigt.


  • Regierungsamtfrau Miriam Passon ist für ihre Kollegen da, wenn sie gerufen wird

    Spezialistin für Personalabrechnung

    Nutzerbetreuer sind Spezialisten, die helfen, wenn andere nicht mehr weiterwissen. Miriam Passon ist eine von ihnen. Ihr Fachgebiet ist das Personalwirtschaftssystem der Bundeswehr mit Schwerpunkt Soldatenbesoldung.


  • Jahrestagung Reservisten 2017 in Hannover: Mehr als 80 Teilnehmer aus ganz Deutschland

    Jahrestagung Reservisten 2017: „Die Truppe hat Bedarf an Reservisten und die Reservisten leisten gute Arbeit!“

    Mehr als 80 Reservisten haben sich während einer Tagung über die Zukunft der Reserve informiert. Eingeladen hatte der Vizepräsident des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw), Konteradmiral Martin Krebs. Es ging um Themen wie Beorderungsmöglichkeiten, Seiteneinsteiger oder Unterhaltssicherung.


  • (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2017

    Attraktiv durch moderne Bildungsangebote: „Biografien 4.0?! – (Aus)Bildung, Arbeit und Organisationsentwicklung im Wandel gestalten.“ So lautet das Thema des diesjährigen (Aus)Bildungskongresses der Bundeswehr, der vom 12. bis 14. September 2017 an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg stattfindet.


  • Henning Schmidt studiert mit Förderung des Berufsförderungsdienstes an der Helmut-Schmidt-Universität

    Mit einem BFD-geförderten Studium gezielt in die zivile Karriere starten

    Ehemalige Zeitsoldaten im Studium an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Auch noch durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) gefördert. Geht das? Und ob!


  • Köln: Oberbürgermeisterin lobt Bundeswehr

    Köln: Oberbürgermeisterin lobt Bundeswehr

    Was macht eigentlich das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in der Lüttich-Kaserne in Longerich? Oberbürgermeisterin Henriette Reker schaute einen Vormittag „hinter die Kulissen“ der größten Bundesbehörde in Köln - ein Besuch, der Präsident Georg Stuke sehr freute.


  • Leon hat direkt einen Draht zu Yoko

    Die Hundeflüsterin

    Ein Sozialarbeiter mit Hund trägt doppelte Verantwortung: Einmal für die ihm anvertrauten menschlichen Schicksale und dann auch für das Tier an seiner Seite.


  • Feierliche Übergabe des Organisationsbereiches Personal im Berliner Stauffenbergsaal des BMVg.

    Neues Amt für ein bekanntes Gesicht

    Generalleutnant Eberhard Zorn ist neuer Leiter der Abteilung Personal im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) und des Organisationsbereiches Personal. Übernommen hat er das Amt von Vizeadmiral Joachim Rühle am Berliner Standort des BMVg. Rühle ist künftig Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und kann dabei auf die Erfahrungen aus seinen drei bisherigen Abteilungsleitungen im BMVg zurückgreifen.


  • Eberhard Zorn war zuletzt Abteilungsleiter Führung Streitkräfte im BMVg

    Der neue „Personalchef der Bundeswehr“: Generalleutnant Eberhard Zorn

    Generalleutnant Eberhard Zorn ist seit dem 24. Juli 2017 neuer Leiter der Abteilung Personal im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin und des Organisationsbereiches Personal. Ab sofort trägt Zorn als „Personalchef der Bundeswehr“ Verantwortung für über 260.000 Soldatinnen, Soldaten und zivile Beschäftigte.


  • Vereinbarten Kooperation in Fragen maritimer Sicherheit: Abteilungsleiter Politik, Ministerialdirektor Dr. Géza Andreas von Geyr (links), und Universitätspräsident Prof. Dr. Wilfried Seidel.

    Engere Kooperation vereinbart: Bundesministerium der Verteidigung greift in Fragen Maritimer Sicherheit künftig stärker auf Expertise der HSU zurück

    Die Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (HSU) stärkt ihr Profil als Forschungspartner des Bundes. Dank der Initiierung eines neuen „interdisziplinären Forschungsschwerpunktes Maritime Sicherheit“ (iFMS) kooperiert die HSU künftig enger mit der Abteilung Politik des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg).


  • Ein Blick von oben

    Bundeswehr auf der IdeenExpo 2017

    „Mach doch einfach“ – unter diesem Motto findet vom 10. bis 18. Juni 2017 Deutschlands größtes Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik auf dem Messegelände in Hannover statt: Die Ideenexpo. Jeden Tag von 9 bis 18 Uhr heißt es: Forschen, Tüfteln, Ausprobieren.


  • Wir suchen Sie – als Videojournalist bei der Bundeswehr

    Sie sind viel unterwegs, dicht an der Truppe und immer auf der „Jagd“ nach der besonderen Geschichte: Die Videojournalisten (VJs) der Redaktion der Bundeswehr. Das VJ-Team mit Sitz in Berlin sucht nun Verstärkung.


  • Mein Beruf: Kommandosoldat bei den Spezialkräften

    Taktiken und Einsätze der Spezialkräfte der Bundeswehr sind geheim – ein großer Teil des Weges hin zum Kommandosoldaten ist es nicht. Oberfeldwebel „Matt“ ist seit kurzem Kommandofeldwebel und gibt einen Einblick in seine Ausbildung.


  • Video: Feldjäger ermittelt „Auf Stube”

    Feldjäger sind die Militärpolizei der Bundeswehr. Sie sind jeden Tag die Woche, rund um die Uhr erreichbar und einsatzbereit. Von Personenkontrollen bei der Seenotrettung im Mittelmeer über Ehreneskorten für Staatsgäste bis hin zur Tatortsicherung und Ermittlung – die beruflichen Möglichkeiten bei den Feldjägern sind groß.


  • Kürzere Bearbeitungszeiten bei Wehrdienstbeschädigungen

    Für Soldatinnen und Soldaten mit einer Wehrdienstbeschädigung konnte eine deutliche Verbesserung der Bearbeitungszeit von Anträgen erreicht werden. Auch die Bearbeitungsdauer bis zur Aufnahme in eine Schutzzeit oder Einstellung in ein Wehrdienstverhältnis besonderer Art wurde in den vergangenen Monaten deutlich verringert.


  • Vertrag für neue Möbel in den Unterkünften unterzeichnet

    Ein zeitgemäßes, attraktives Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld ist der Bundeswehr sehr wichtig. Dazu gehört auch eine moderne Ausstattung der Unterkünfte, in der sich die Bundeswehr-Angehörigen wohlfühlen. Im Rahmen der Agenda Attraktivität wird eine neue, zeitgemäße Möbelserie eingeführt.


  • Wiedereinsteller – ihre Expertise wird gebraucht

    Viele ehemalige Soldaten sehnen sich bald nach der Kameradschaft und den abwechslungsreichen Aufgaben bei der Truppe zurück. Für sie besteht die Möglichkeit, als sogenannte Wiedereinsteller in den Dienst zurückzukehren.


  • Video: Fit werden an der Flugzeugtechnik

    Tessa Masch und Jennifer Hubert wollen nicht an alten Autos, sondern an modernen Flugzeugen schrauben. Deshalb absolvieren sie derzeit ihre Ausbildung zur Avionikerin.


  • Video: Panzerbesatzung „Auf Stube”

    Der Leopard 2A6 gehört zu den modernsten Kampfpanzern der Welt. Wie es sich anfühlt, mit 1.500 PS durch die Landschaft zu jagen, das verraten Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze und Panzerfahrer in der aktuellen Folge „Auf Stube”.


  • Mein Beruf: Erster Elektrotechnikmeister an Bord der Fregatte „Hessen“

    Ein Urgestein. Jedes Unternehmen, jede Institution oder Behörde verfügt über eines. Sie scheinen untrennbar mit ihrem Arbeitsplatz verwachsen zu sein. Im Allgemeinen versteht man darunter einen Menschen gesetzteren Alters. Jemanden, der von früher erzählen kann - alles weiß und jeden kennt.


  • Personalstrategie: Bundeswehr braucht die besten Köpfe

    Die Welt wird unsicherer, der Stellenwert der Bundeswehr nimmt zu – und damit auch der Bedarf an militärischem und zivilem Personal. Die Bundeswehr braucht die besten Köpfe. Beim Aufwuchs wird auf eine Kombination aus Personalgewinnung und Personalbindung gesetzt.


  • Personalstrategie: „Den Menschen in den Mittelpunkt stellen“

    Das BMVg hat im Dezember 2016 eine neue Personalstrategie vorgestellt, damit die Streitkräfte auch in Zukunft über das notwendige Personal verfügen. In Zeiten des demografischen Wandels und Fachkräftemangels konkurriert die Bundeswehr mit vielen anderen Arbeitgebern um die klügsten Köpfe im Land.


  • Die Attraktivitätsoffensive: Eine Bilanz

    Die Bundeswehr ist im Mai 2014 mit der Attraktivitätsoffensive in den Wettbewerb um die besten Köpfe am Arbeitsmarkt eingetreten. Das Verteidigungsministerium zieht nun eine positive Bilanz. Auch Vorschläge der Bundeswehrangehörigen wurden in das Maßnahmenprogramm aufgenommen.


  • Video: „Unsichtbare Helden“ der Bundeswehr

    Kampfschwimmer sind ein Mythos. Über ihren Alltag ist nur wenig bekannt. Eine neue Webreportage wird das ändern: Sie bietet ab dem 24. Juli einen exklusiven Einblick in das breit gefächerte Aufgabengebiet der ältesten Spezialeinheit der Bundeswehr.


  • Schülerumfrage: Bundeswehr auf Platz 3 der beliebtesten Arbeitgeber

    Die Bundeswehr ist für Schülerinnen und Schüler einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands: Rund 12 Prozent können sich vorstellen, sich bei der Bundeswehr zu bewerben. Beliebter sind nur die Polizei und der Sportartikelhersteller Adidas.


  • Nach drei Jahren Agenda Attraktivität: Brigadegeneral Rohde im Interview

    „Aktiv. Attraktiv. Anders.“ Vor drei Jahren wurde die Agenda Attraktivität verabschiedet. Im Interview zieht Brigadegeneral Olaf Rohde eine positive Bilanz.


  • Sprachenamt Naumburg – „Wir machen deutsche Soldaten fit für den Einsatz“

    „Wenn einem die Arbeit hier keinen Spaß macht, dann nirgendwo.“ Dirk Martschin breitet die Arme aus. „Das hier war mal das Dienstzimmer des Kommandeurs der Kadettenanstalt.“ Großzügig geschnitten, in der Beletage gelegen, mit erfreulicher Aussicht auf das frühlingshafte Gelände der „Kadette“. Ein Makler würde wahrscheinlich „sonnendurchflutet“ sagen.


  • Auslandsverwendungszuschlag auch für einsatzgleiche Verpflichtungen

    Wer als Soldat oder Soldatin oder Beamter oder Beamtin an einem Auslandseinsatz auf Beschluss der Bundesregierung teilnimmt, hat zusätzlich zu seiner Inlandsbesoldung Anspruch auf einen Auslandsverwendungszuschlag (AVZ). Künftig sollen darüber hinaus auch alle Verwendungen der Streitkräfte im Ausland, die mit einem Einsatz vergleichbar sind, mit dem AVZ abgegolten werden.


  • Video: „Mit Olli” – bei den Scharfschützen (2)

    Auf vielfachen Wunsch besucht Hauptfeldwebel Oliver Bender die Scharfschützen. Nach der Einweisung in die hohe Kunst der Tarnung darf der Hauptfeldwebel endlich an die Waffe – und merkt schnell, das der perfekte Schuss den Soldaten so einiges abverlangt.



  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    "Die Rekruten" reloaded

    Sonderseite

    Banner

    Ausbildungsprogramm 2017

    Banner

    Ideenexpo 2017

    Ideenexpo 2017

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.07.17


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.beitragsarchiv2017.jul17