Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2017 > August 2017 

Beitragsarchiv August 2017

  • Vor der Zertifizierung lässt es sich Yoko richtig gutgehen. Mit dabei Jana, Lena und Dr. Angela Bartels.

    Sozialarbeiter mit Knuddelfaktor

    In der Begleithundeprüfung werden auch Hunde des Sozialdienstes der Bundeswehr auf ihr Verhalten im Alltag geprüft: Wie gelassen sind sie im Straßenverkehr? Wie verhalten sie sich gegenüber Mensch und Tier und wie steht es um ihren Gehorsam? Für die Prüfung müssen die Hunde mindestens 15 Monate alt sein und schon einiges gelernt haben.


  • Der Präsident des BAPersBw, Georg Stuke (l.), begrüßt Generalleutnant Eberhard Zorn

    Personalchef zum Antrittsbesuch am Rhein
    Generalleutnant Zorn besucht das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in Köln

    Von der Umstrukturierung der Karrierecenter über das Projekt „e-recruiting“ via Internet und neue Angebote für Weiterverwendung oder Wiedereinstieg bis hin zu sozialen Themen reichte die Bandbreite der Informationen, die Generalleutnant Eberhard Zorn bei seinem ersten Besuch beim BAPersBw in Köln erhielt. Der neue Abteilungsleiter Personal im Bundesverteidigungsministerium hörte aufmerksam zu.


  • Bei der militärischen Grundausbildung lernt Major Laura Lazarus ihren Helm zu tarnen

    Für Lazarus ging ein Traum in Erfüllung

    Laura Lazarus ist Juristin. Sie liebt Herausforderungen und bezeichnet sich als „Macher“. Ihr größter Wunsch war es, Soldat zu sein. Das hat sie geschafft. Lazarus arbeitet seit 2016 für die Bundeswehr. Doch auch mit ihrer Qualifikation musste die Seiteneinsteigerin Laura Lazarus beweisen, dass sie das Zeug zum Offizier besitzt: zunächst bei der militärischen Grundausbildung und dann bei der Ausbildung zum Offizier des Truppendienstes.


  • Marion Gerber: „Die Zeit mit den behinderten Kindern ist für mich eine Herzensangelegenheit.“

    Sie sind nicht wie die anderen

    Die Sommerferien haben begonnen. Das bedeutet für viele Kinder: ab in den Urlaub und eine spannende Zeit erleben. Auch für die Kinder der Sonderfreizeit des Bundeswehrsozialwerks für Menschen mit Beeinträchtigungen. Die freuen sich schon wie Bolle auf die drei Wochen. Und mit ihnen freut sich auch Marion Gerber. Sie hat die Ferien organisiert und ist mit vollem Einsatz mit dabei. Ehrenamtlich.


  • Das mongolische Wettkampfteam am Ziel, begleitet von Oberstleutnant Erdenbilig (Mitte), dem früheren Verteidigungsattaché in Berlin.

    Die Mongolei zu Gast in Mönchengladbach

    Mit ihren guten Deutschkenntnissen verblüfften vier Soldaten aus der Mongolei die Veranstalter des „Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampfs“ (IMM), des bedeutendsten militärischen Vielseitigkeitswettbewerbs in Europa. Des Rätsels Lösung: Die Soldaten aus Asien waren nicht direkt 8400 Kilometer weit aus Ulan Bator angereist, sondern sind zurzeit Lehrgangsteilnehmer am Bundessprachenamt in Hürth.


  • Christian Tiffert auf seinem Segelboot „Occasio“ kurz vor dem Unfall, der alles veränderte

    Ehemaliger Marineoffizier will Behinderten Mut machen

    Nach einem schweren Dienstunfall wird Christian Tiffert vom Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr breit unterstützt. Das machte ihm sogar eine Reise nach Russland möglich.


  • „Eins-Zwo“ – im Takt über die Elbe

    Mit Teamgeist die Bundeswehr erleben

    Ob an Land oder zu Wasser – einen ersten Einblick in den Soldatenberuf können sich rund 50 Jugendliche beim Heidecamp 2017 verschaffen. An fünf Tagen haben sie die Möglichkeit die Bundeswehr hautnah zu erleben und so Einblicke in den Arbeitgeber Bundeswehr zu bekommen.


  • Bei der Unterzeichnung (v.l.): Präsident Georg Stuke und Rektor Lambert Koch, dahinter Ministerialrätin Annette Schmidt, BMVg, und Präsidentin Hauröder-Strüning

    Neues Studium für Führungskräfte im Brandschutz setzt Maßstäbe

    Die Bundeswehr ist schneller als die Feuerwehr. Das gilt jedenfalls bei der Erschließung eines neuen attraktiven Karrierewegs für junge Beamte: Angehende Führungskräfte im feuerwehrtechnischen Dienst können ab September in Wuppertal ein duales Studium aufnehmen – die Verantwortlichen sprechen von einem Meilenstein.


  • Ein „Blick“ auf die Uhr. Schon ein kurzes Antippen genügt Wolfram, um die Zeit zu fühlen.

    Ein anderer "Blick" aufs Leben

    Schon immer faszinierten ihn Töne und Klänge. Mit seinem Tonbandgerät machte er als Jugendlicher Aufnahmen von interessanten Lauten, zum Beispiel aus fremden Sprachen. Andere Kinder sammelten Briefmarken oder Fußball-Bildchen, Wolfram sammelte Klänge. Wolfram Fuchs ist blind, aber seinen Weg hat er gefunden.


  • Die Therapiegespräche werden auch gerne in der Natur gehalten

    Von der Tanzgarde zur Psychologin

    2015 wurde bei über 300 Soldaten eine posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert. Tendenz steigend. Hilfe finden die Soldaten in den diversen Einrichtungen der Bundeswehr. Wir begleiteten eine Psychologie-Master-Studentin der Universität der Bundeswehr München bei ihrem Praktikum.


  • Die Therapiegespräche werden auch gerne in der Natur gehalten

    Von der Tanzgarde zur Psychologin

    2015 wurde bei über 300 Soldaten eine posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert. Tendenz steigend. Hilfe finden die Soldaten in den diversen Einrichtungen der Bundeswehr. Wir begleiteten eine Psychologie-Master-Studentin der Universität der Bundeswehr München bei ihrem Praktikum.


  • Thomas Thielemann steht für die Fragen zu seinem Studium Rede und Antwort

    Vom Feldwebel zum Wirtschaftsingenieur: WING

    Der erste Absolventenjahrgang WING verlässt die Universität – ein Rückblick aus Dozenten- und Studentensicht.


  • Die Delegation der Offizierschule der Luftwaffe aus Fürstenfeldbruck: Fahnenjunker Max Kiesling (3. von links), Major Laura Lazarus (3. von rechts), Fahnenjunker Joshua Grau (ganz rechts) sowie internationale Teilnehmer des Summer Campus 2017 in Mazedonien

    Begleitoffizier beim „Summer Campus 2017“ in Mazedonien

    Major Laura Lazarus arbeitet seit 2016 beim Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr. Als Seiteneinsteigerin und Volljuristin bearbeitet sie unter anderem Beschwerden der Offiziere. Gleich nach ihrer Ausbildung zum Offizier hatte sie aber einen besonderen Auftrag: Lazarus war für zwei Wochen in Mazedonien: Als Begleitoffizier einer kleinen Delegation der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck.


  • Konteradmiral Martin Krebs gratuliert seinem Adjutanten Hauptmann Andreas Fischer

    Hauptmann mit Gefechtsmedaille geehrt

    Eine Verleihung der Einsatzmedaille Gefecht ist im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr schon außergewöhnlich. Hauptmann Andreas Fischer, der neue Adjutant des Vizepräsidenten, erhielt diese seltene Auszeichnung im Anschluss an seinen Mali-Einsatz.


  • Mit ihrer guten Laune ist Stabsunteroffizier Lisa-Isabell Wojnar das „Gesicht“ bei der Ansprechstelle des Aktenlagers

    Die Herrin der Akten

    In der Lüttich-Kaserne fällt ein flaches Gebäude besonders ins Auge: Inmitten unzähliger Büros befindet sich dort die Aktenkammer. Hier lagern mehr als 130.000 Personalakten. Darum wird dieser sensible Bereich auch videoüberwacht und ist streng gesichert. Wer hinein will, muss klingeln.


  • Blitzforscher Christian Paul

    Vorsicht Starkstrom

    Ein Ingenieur der Universität der Bundeswehr München schützt Windräder und Flugzeuge vor Blitzeinschlägen. Zu Testzwecken müssen allerdings erstmal Blitze gefangen werden. Dafür ist einiges an Equipment nötig.


  • Konteradmiral Martin Krebs, Vizepräsident des BAPersBw, verliest die Beförderungsurkunde.

    DFB-Schatzmeister befördert

    Dr. Stephan Osnabrügge (46), Rechtsanwalt, Fußballfunktionär und aktiver Reservesoldat, wurde von Konteradmiral Martin Krebs im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) zum Oberstleutnant ernannt. Seine Devise: „Sterne an sich interessieren mich nicht, mich reizen interessante Aufgaben.“


  • Beschädigtenversorgung: Jede Akte ist ein Schicksal

    Über Christian Tifferts Feriengruß aus dem Süden Russlands haben sich die Beschäftigten des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr ganz besonders gefreut – denn die Reise des Rostockers ist ein kleines Wunder.


  • Video: „Auf Stube" – Experten in Sachen Karriere

    „Olli“ ist wieder da. Doch der Hauptfeldwebel und Videojournalist trägt keine Uniform, und das hat seinen Grund.


  • Beschädigtenversorgung: „Kein Fall ist wie der andere“

    Seine vielen hundert „Kunden“ hat er noch nie gesehen. Ihr bewegendes Schicksal kennt er aber genau: Christian Loos hilft ihnen deshalb, wo immer er kann.


  • Trendwende Personal

    Mit knapp einer halben Million Soldaten verzeichnete die Bundeswehr in den späten 1980er Jahren ihren personellen Höchststand. In den Folgejahren wurde die Zahl der Streitkräfte immer weiter verkleinert. Inzwischen gibt es jedoch neue sicherheitspolitische Herausforderungen: Neben Einsätzen im internationalen Krisenmanagement rücken die Landes- und Bündnisverteidigung wieder verstärkt in den Fokus. Um hierfür gerüstet zu sein, muss sie den Umfang ihrer Streitkräfte entsprechend anpassen.


  • Video: Ein Beruf bei der Bundeswehr - Meister für Bäderbetrieb

    Auch in den Schwimmhallen der Bundeswehr findet sich ein typisches Berufsbild: Der Meister für Bäderbetrieb. In den über dreißig bundeswehreigenen Frei- wie Hallenbädern sorgen die zu den jeweiligen Bundeswehr-Dienstleistungszentren gehörenden Profis für den sicheren Badebetrieb und die technische Sicherheit.


  • Gutes liegt nahe: Zur Bundeswehr der Heimat wegen

    „Erst aus der Distanz lernt man die Heimat richtig schätzen“, sagt Oberfeldwebel Andrea Rosenow. Jahrelang war sie jede Woche zur Arbeit von Mecklenburg-Vorpommern nach Schleswig-Holstein gefahren. „Das waren knapp 1.000 Kilometer Hin- und Rückweg.“ Erst ein Jobwechsel brachte Rosenow zurück in die Heimat – und als Seiteneinsteigerin zur Bundeswehr.


  • Das neue Zentrum Kraftfahrwesen der Bundeswehr sucht Personal

    Am 1. April 2018 bekommt die Streitkräftebasis eine neue Dienststelle. Dann stellt das Logistikkommando der Bundeswehr das neue Zentrum Kraftfahrwesen der Bundeswehr in Mönchengladbach auf. Das bisher vorhandene Personal im Bereich Kraftfahrtwesen und Kraftfahrausbildung reicht nicht aus, um die geplanten Dienstposten im Stab des neuen Zentrums zu besetzen.


  • Neue Möbel für die Bundeswehr

    Am 31. Juli zog das Bundeswehr-Projekt „Moderne Unterkünfte“ nun auch in die Julius-Leber-Kaserne (JLK) Berlin ein. Zehn Einzel-Stuben des dort stationierten Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) erhielten neues Mobilar.


  • Trendwende Personal: Voll im Soll

    Die Trendwende Personal entfaltet ihre Wirkung. Im Juli 2017 dienten erstmals seit dem Februar 2015 wieder mehr als 170.000 Beruf- und Zeitsoldaten in der Bundeswehr – ein Meilenstein beim Aufwuchs des militärischen Fachpersonals. Nach Erreichen des Meilensteins 170.000 sank der Bestand zwar zunächst wieder ab, da beispielsweise viele Altgediente planmäßig ausschieden.


  • Als Personaloffizier an der Sanitätsakademie – trotz Behinderung

    Was läuft gut, wer könnte noch besser werden und wo ist ein Umsteuern nötig? In Rico Uwe Hübners Arbeitswelt dreht sich alles um Bewertung und Evaluierung, um Ausbildung und Lehrgänge. Der 36-jährige ist für das Qualitätsmanagement an der Sanitätsakademie in München zuständig.


  • Festanstellung in der Truppenküche – mit Behinderung

    Geübt wird nur auf dem Platz. In der Truppenküche Ostenholz, in der Angelika van IJzendoorn arbeitet, herrscht dagegen täglich der Ernstfall. Hier müssen die 400 bis 600 Soldaten versorgt werden, die auf dem Truppenübungsplatz Bergen regelmäßig ihr Können testen.


  • Wissenschaftlerin in Uniform – Als Seiteneinsteigerin zur Bundeswehr

    Das Abitur in der Tasche – was nun? Vor zwölf Jahren schloss Stabsveterinär Fee Zimmermann ihre allgemeine Hochschulreife ab. Über eine Karriere bei der Bundeswehr hat die heute 31-Jährige damals nicht nachgedacht. Mittlerweile leistet Zimmermann jedoch Dienst als Soldatin im Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München.


  • Sommerreise der Ministerin

    Die Sommerreise führt Ursula von der Leyen von Eckernförde an der norddeutschen Küste bis nach Müllheim im Breisgau nahe der französischen Grenze. Von Aachen an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden bis nach Dresden, das nur wenige Kilometer von Tschechien entfernt liegt.


  • Von der Vorlesung in den Flugsimulator

    Beim Dualen Studiengang „Aeronautical Engineering“ an der Universität der Bundeswehr in München werden technisches Studium und fliegerische Erstausbildung miteinander kombiniert.


  • Projekt Digitale Kräfte: Offizier mit IT-Studium bei der Bundeswehr

    Am zivilen Roboter NAO lernt Leutnant Theresa Schömburg die Grundlagen der Mensch-Roboter-Interaktion und wird als Offizier zur Führungskraft ausgebildet. Was nach wenig Freizeit klingt, bringt sie weiter. Denn das Ausbildungsniveau in den IT-Studiengängen der Bundeswehr ist hoch. In der Forschung und als Offizier früh etwas bewegen? Das kannst auch Du!


  • Jobporträt: Systemadministrator bei der Bundeswehr

    Als IT-Spezialistin oder IT-Spezialist bei der Bundeswehr zählst du zu den wahren Experten in deinem Beruf. Mobile Serverstationen in wenigen Stunden einsatzbereit machen, verschlüsselte Satellitenkommunikation steuern und hochmoderne Systeme auf der ganzen Welt vernetzen: Bei der Bundeswehr kannst du dein Wissen wirklich unter Beweis stellen.


  • Der Traum vom Fliegen – „Langer Weg ohne Plan B“

    Oberleutnant Andreas Hansen schaut konzentriert über seine rot beleuchteten Instrumente. Er checkt Höhe, Geschwindigkeit und die Anzeige für den künstlichen Horizont. Ein Blick aus dem Cockpit bringt keine Orientierung. Sein Flugzeug fliegt in einer dichten weißen Wand aus Nebel und Wolken.


  • Ein gezielter Blick von außen

    „Was verstehen Sie unter den Prinzipien der Inneren Führung und was sind für Sie die Hemmnisse im täglichen Dienst, um diese in der Praxis zu leben“, fragt Fregattenkapitän Beatrix Palt. In mehreren qualitativen Interviews hat sich Palt im Kommando Cyber- und Informationsraum intensiv damit beschäftigt, welches Verständnis die Angehörigen des Kommandos von guter Führung in der Bundeswehr haben.


  • Einsatz, Cyber und Karriere: Tag der offenen Tür im Verteidigungsministerium 2017

    Selbst am Steuerknüppel eines Tornados Platz nehmen, in den Kampfpanzer Puma steigen oder durch ein Feldlager der Bundeswehr gehen – drei von vielen Möglichkeiten beim „Tag der offenen Tür 2017“ im Bundesministerium der Verteidigung.


  • Die Zuhörer: Bei Anruf Hilfe gegen Diskriminierung

    Die Ansprechstelle für Diskriminierung und Gewalt in der Bundeswehr steht aktiven und ehemaligen Bundeswehrangehörigen bei Problemen zur Seite. Das Team wehrt den Vergleich mit der Telefonseelsorge nicht ab – denn die Mitarbeiter sind für etliche Anrufer die letzte Hoffnung.


  • Video: Protokollsoldat „Auf Stube” – üben bis zur Perfektion

    Synchrone Bewegungen und langes kontrolliertes Stehen bei Wind und Wetter – die Anforderungen an die Protokollsoldaten des Wachbataillons sind zwar nicht ohne, aber die Disziplin der Soldaten wird belohnt.


  • Vom Fallschirmjäger zum Pathologen mit Forschungspreis

    Mit gerade mal 36 Jahren hält Oberstabsarzt Privatdozent Dr. Dr. Konrad Steinestel einen Forschungspreis in seinen Händen. Für das Projekt „A crucial factor: focal adhesion kinase as a regulator of cell adhesion and migration in Ewing’s sarcoma“ (Anm. d. Red.: "Das Protein ‚focal adhesion kinase‘ als zentraler Regulator des Überlebens und der Metastasierung von Krebszellen des Ewing-Sarkoms") wurde er zum 101. Jahrestag der Deutschen Gesellschaft für Pathologie am 24. Juni 2017 in Erlangen ausgezeichnet. Dabei begann für ihn alles ganz anders.


  • BwOnline-Community 2017 – Sie wollen wissen, was sich dahinter verbirgt?

    Die Internetseiten des Bundesministeriums der Verteidigung und der Bundeswehr sind für Sie gemacht. Wir fragen uns: Sind sie auch auf Ihre Vorstellungen und Bedürfnisse zugeschnitten?


  • Video: Materiallager der Bundeswehr – alles, was das Herz begehrt

    Von der kleinsten Schraube bis zum LKW: Das Materiallager bei Waren an der Müritz bietet alles, was im Dienstalltag benötigt wird.



  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    "Die Rekruten" reloaded

    Sonderseite

    Banner

    Ausbildungsprogramm 2017

    Banner

    Ideenexpo 2017

    Ideenexpo 2017

    Webauftritt mitgestalten

    Webauftritt mitgestalten

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 04.09.17


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.beitragsarchiv2017.aug17