Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2017 > April 2017 

Beitragsarchiv April 2017

  • Dr. Natalie Rauter (3. v.li.) erhält dern Wissenschaftspreis der Freunde und Förderer der Helmut-Schmidt-Universität

    Innovativ, kooperativ, weltweit vernetzt

    An der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU) wurde vergangene Woche Ingenieurin Dr. Natalie Rauter für ihre zukunftsorientierte Forschung zu nicht sichtbaren Schädigungen in hochmodernen Faserverbundstoffen geehrt.


  • Nimmt in der Lüttich-Kaserne Kaninchen ins Visier - Revierförster Guido Blömacher

    Auf der Pirsch in der Kaserne

    Guido Blömacher arbeitet als Bundesförster und damit auch Jäger in den Bundeswehr-Liegenschaften in der Region. Er hält unter anderem den Fliegerhorst Nörvenich wildfrei und jagt Wildkaninchen in der Lüttich-Kaserne. Wir beobachten ihn dabei.


  • Wale sind nach wie vor vom Aussterben bedroht.

    Dolmetscher der Wale

    Carlos de Obaldía ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr. Er will dazu beitragen, dass der Mensch die Ozeane nutzen kann, ohne den Meerestieren zu schaden. Ein System, das die Laute der Wale unter Wasser in Echtzeit misst, soll dabei helfen.


  • Richtig Erste Hilfe leisten lernen syrische Flüchtlinge bei der Ausbildung durch die Bundeswehr.

    Erste Hilfe-Ausbildung für syrische Flüchtlinge

    Die Bundeswehr engagiert sich in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit wieder in der Qualifizierung syrischer Flüchtlinge. An drei über Deutschland verteilten Standorten werden seit dem 20. März erneut insgesamt 120 Qualifizierungsmöglichkeiten unterhalb der Ebene deutscher Berufsqualifikationen in den Bereichen Handwerk, Bauwesen, Technik und Sanität (Erste Hilfe) angeboten.


  • Testphase: Marko Vidakovic notiert sich die Erfahrungen der Testperson.

    Ich messe was, was Du nicht siehst

    Der Psychologische Dienst der Bundeswehr hat nicht nur die Aufgabe, geeignetes Personal für die Bundeswehr zu identifizieren, er muss auch die Einsatzbereitschaft und Durchhaltefähigkeit der Truppe mit psychologischen Maßnahmen unterstützen und fördern. Insgesamt sind rund 280 Psychologinnen und Psychologen mit den unterschiedlichsten Aufgaben innerhalb der Bundeswehr tätig. Wir sind heute zu Gast in der Personalpsychologie und treffen Marko Vidakovic. Er ist Referent im Referat „Analysen und Weiterentwicklung“.


  • Dr. Alexandra Bettag, Leiterin des Auslandsbüros an der UniBw M

    Studieren ist grenzenlos

    Viele Studierende verbringen heutzutage einen Teil ihres Studiums im Ausland. So auch die Studierenden an der Universität der Bundeswehr München. Damit ein Auslandsstudium reibungslos verläuft, kümmert sich das Auslandsbüro um die Planung des Auslandsaufenthalts.


  • Im Büro von Markus Rottmann: Von hier aus wird die Bundeswehrfachschule verwaltet

    In der Freizeit in die Ritterrüstung

    Regierungssekretär Markus Rottmann leitet das Büro der Bundeswehrfachschule in Köln. Der ehemalige Zeitsoldat ist ein gutes Beispiel für den funktionierenden Binnenarbeitsmarkt der Bundeswehr.


  • OpenLab Hamburg - Labor der Innovationen an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr

    Auf dem Campus der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr gibt es ein Labor, das jeder frei nutzen kann. Man muss auch kein Wissenschaftler sein, um mitforschen zu dürfen. Vom 3D-Drucker bis zum Akkubohrer gibt es zahlreiche Maschinen und Werkzeuge zum Kennenlernen und Tüfteln. Hier wurden schon Teile von Luftfahrzeugen, Schachfiguren und sogar Hüftprothesen produziert.


  • Vorbereitung auf das Planspiel

    Talentpool: „Kein Talent darf verloren gehen!“

    Die Bundeswehr braucht mehr qualifizierten Nachwuchs denn je. Gleichzeitig wird der Wettbewerb um Talente härter. Umso wichtiger ist es, auch die Interessenten an die Bundeswehr zu binden, denen man nicht schon beim ersten Auswahlverfahren ein Angebot machen kann.


  • Reservisten bei einer Orientierungsübung am Niederrhein

    Reservisten und Unterhalt: Das ist neu, das ist wichtig

    „Wir verstehen uns als Finanzdienstleister für unsere ,Kunden‘, die Reservistendienst Leistenden“, sagt Regierungsdirektorin Barbara Frank. Ihr Referat Personalabrechnung 1.2 im BAPersBw bearbeitet rund 36.000 Dienstantritte im Jahr und sichert so den Lebensunterhalt der Reservisten. Was sollten die Betroffenen unbedingt wissen und beachten?


  • Abdulrazzaq Nasser beim Zusammenschrauben des Geräteschuppens

    Diepholzer Objektschützer bilden syrische Flüchtlinge aus

    Die Bundeswehr, einer der größten und vielseitigsten Ausbildungsbetriebe in Deutschland, leistet mit der Fortsetzung des zivilen Ausbildungsprogramms für Syrer einen weiteren Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe der Flüchtlingsintegration. Soldaten der 6. Staffel des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ schulen Syrer im Modul Bau.


  • Auszubildende der Ausbildungswerkstatt Wittmund beim Taktischen Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ an Bord der Fregatte

    Zum Nacheifern: Elektronik-Experte auf hoher See

    Eine Seefahrt ist nicht nur lustig, sondern kann auch den Weg für eine erfolgreiche berufliche Zukunft aufzeigen. Das jedenfalls war das Ziel einer Veranstaltung des Karrierecenters der Bundeswehr (KarrCBw) Wilhelmshaven für junge Auszubildende bei der Luftwaffe. Sie erfuhren an Bord einer Fregatte, wozu die Marine „Elektroniker auf seegehenden Einheiten“ benötigt.


  • Brigadegeneral Gunter Schneider, der neue General Personalbindung

    Neuer Partner der Truppe in Sachen Personalbindung

    Die Bundeswehr hat erstmals einen Beauftragten für die Personalbindung im Generalsrang eingesetzt. Brigadegeneral Gunter Schneider, zuletzt Kommandeur der Panzerlehrbrigade 9, soll entscheidend daran mitwirken, den Personalumfang der Streitkräfte wie geplant zeitnah wieder zu erhöhen. Lesen sie, wie das im Einzelnen geschehen soll und auf welche Weise der neue „General Personalbindung“ erfolgreich sein will.


  • Beim Wegebau zeigt Majdi A. in der Ausbildung großes Geschick

    Flüchtlingen Basiswissen im Handwerk vermittelt

    Auch das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Bogen am Fuß des Bayerischen Waldes beteiligt sich erneut am zivilen Ausbildungsprogramm der Bundeswehr für syrische Flüchtlinge. Dieses wird 2017 an insgesamt vier Standorten fortgesetzt. In Bogen machen die Teilnehmer ihre ersten Schritte in den Gewerken Schlosser, Maler, Installateur, Schreiner und in der Geländebetreuung. Die Bundeswehr, einer der größten und vielseitigsten Ausbildungsbetriebe in Deutschland, leistet damit u.a. einen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe der Flüchtlingsintegration.


  • Neuer Ausweis für Reservisten

    Die Reservistinnen und Reservisten der Bundeswehr bekommen ein neues Ausweisdokument. Der neue sogenannte „Ausweis Res“ wird seit Oktober 2016 ausgestellt und ist grundsätzlich zehn Jahre lang gültig. Die alten Reservistenausweise verlieren hingegen zum 30. Juni 2017 ihre Gültigkeit.


  • Aufstellung Kommando CIR: Ein Meilenstein deutscher Sicherheits- und Verteidigungspolitik

    Am 5. April hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit einem Indienststellungsappell das Kommando Cyber- und Informationsraum in Bonn offiziell in Dienst gestellt. Zudem hat sie Generalleutnant Ludwig Leinhos die Verantwortung über das Kommando übertragen.


  • Tag der Bundeswehr am 10. Juni 2017: Dingo, Drohnen und Dolmetscher in Hürth

    Beim Tag der Bundeswehr am 10. Juni 2017 im Bundessprachenamt in Hürth erleben Sie die Bundeswehr live mit Soldaten von Luftwaffe, Heer und Sanitätsdienst. Von Ausstellungsstücken wie Panzer und Minidrohne bis zu Schnuppersprachkursen und Konferenzdolmetschen: Hier erfahren Sie alles über den Dienstleister für den fremdsprachlichen Bedarf der Bundeswehr. Neben einem tollen Bühnenprogramm mit dem Musikkorps der Bundeswehr spielt cat ballou live auf der Showbühne.


  • „Willkommen Neugier“: Tag der Bundeswehr 2017

    Neugierig auf die Bundeswehr? – Herzlich willkommen! Am 10. Juni öffnen Truppe und Verwaltung an insgesamt 16 Standorten bundesweit für Sie ihre Tore.


  • Erst als Soldat, jetzt als Reservist: Mit Bernd Spandehra fährt Schulkommandeur Dirk Waldau immer gut

    Diese beiden sind seit 14 Jahren zusammen auf Tour: Als Dirk Waldau (53) das erste Mal zu Bernd Spandehra (35) ins Auto stieg, da gehörten beide zum Panzerbataillon 64 in Wolfhagen. Waldau war Bataillonskommandeur, Spandehra Kraftfahrer.


  • Als ZAWler beim Sanitätsdienst der Bundeswehr

    Über die Zivilberufliche Aus- und Weiterbildung (ZAW) bietet der Sanitätsdienst der Bundeswehr seinen Soldaten die Möglichkeit, in verschiedenen Berufen eine Ausbildung mit staatlich anerkanntem Abschluss zu absolvieren. Julian Geminn hat diese Chance genutzt.


  • Starköchin am Herd

    Bei der Bundeswehr wird täglich gekocht. Nicht nur logistisch ist die Verpflegung der Soldaten und zivilen Bundeswehrangehörigen im In- und Ausland eine Meisterleistung. Wie das genau „das Essen“ vor Ort funktioniert, hat sich die auch für ihre Neugierde in „fremde Töpfe zu gucken“ bekannte Fernsehköchin Sarah Wiener am Standort Augustdorf genauer angesehen. Am 13. April zeigt der Fernsehsender ARTE um 18.35 Uhr die Folge: „Sarah Wiener...eine Woche unter Soldaten.“


  • Laboratorium Fertigungstechnik der HSU Hamburg



  • Die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ beim Einlaufen in Wilhelmshaven

    Cyber Days: Raumschiff „Mecklenburg-Vorpommern"

    Das „IT-Camp Marine“ war der maritime Auftakt der „Cyber Days“ der Bundeswehr. Highlight des Personal-Werbeevents vom 10. bis zum 13. April in Wilhelmshaven: der Austausch mit den IT- und Elektronikspezialisten der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“.


  • Beim Wettbewerb „capture the flag” treten 60 junge Erwachsene gegeneinander an.

    IT-Wettbewerb „Capture the flag”: Computermaus statt Waffe

    Die Bundeswehr möchte junge Erwachsene für eine IT-Karriere begeistern und gewinnen. Im Rahmen der sogenannten Cyber Days 2017 führt die Universität der Bundeswehr München vom 21. bis 23. April zu diesem Zweck den IT-Wettbewerb „capture the flag” durch. Um zu gewinnen, müssen die Teilnehmer knifflige IT-Aufgaben lösen– mit der Computermaus in der Hand.


  • Serie: Mein Beruf

    Soldat sein, dazu gehört mehr als Grüßen und Marschieren: Die Bundeswehr bietet eine Vielzahl interessanter Aufgaben und betraut schon junge Menschen mit hoher Verantwortung. Hier stellen wir in lockerer Folge einige Soldaten und ihren Beruf vor.


  • IT-Wettbewerb "Capture the flag": Computermaus statt Waffe

    Die Bundeswehr möchte junge Erwachsene für eine IT-Karriere begeistern und gewinnen. Im Rahmen der sogenannten Cyber Days 2017 führt die Universität der Bundeswehr München vom 21. bis 23. April zu diesem Zweck den IT-Wettbewerb „capture the flag” durch. Um zu gewinnen, müssen die Teilnehmer knifflige IT-Aufgaben lösen– mit der Computermaus in der Hand.


  • Video: Girls Day 2017 – die Bundeswehr als zukünftiger Arbeitgeber

    Am diesjährigen Girls' Day öffnet die Bundeswehr erneut ihre Tore für interessierte junge Mädchen. Zahlreiche Dienststellen ermöglichen den Schülerinnern an diesem Tag einen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder und informieren zugleich über die facettenreichen Ausbildungsmöglichkeiten in der Truppe.


  • Video: Eine Fallschirmpackerin "Auf Stube" - mehr als Waschen, Trocknen und Falten

    Stabsunteroffizier Elisa Schubert ist hauptamtliche Fallschirmpackerin und trägt mit ihrer Sorgfalt wesentlich dazu bei, dass ihre Kameraden wieder heil auf dem Boden landen. Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe – denn die Fallschirmjäger müssen sich zu 100 Prozent auf Schubert und ihre Kameraden verlassen können.


  • Die Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr bietet ein Labor mit 25 Maschinen und zahlreichen Werkzeugen - unter anderem auch einen 3D-Drucker.

    „Make a difference“ – Internationaler Ideenwettbewerb in Hamburg

    Sie haben eine Idee, die ein gesellschaftliches oder ökologisches Problem lösen könnte, und können es kaum erwarten, Ihr eigenes Produkt in den Händen zu halten? Die Arabisch-Deutsche Akademie der Wissenschaften und das Institut für Produktionstechnik der Helmut-Schmidt-Universität bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Produkt herzustellen und zu finanzieren. Nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich jetzt auf www.make-a-difference.info.


  • "Die Rekruten" reloaded

    Ab dem 16. Mai erfahrt ihr, wie es mit unseren Rekruten nach der Grundausbildung weitergegangen ist. Aus Rekruten sind Soldatinnen und Soldaten geworden. Freut euch auf ein Wiedersehen mit Jerome, Marvin, Lukas & Co.!



  • Weitere Informationen

    Weiterführende Links

    Die Rekruten

    Die Rekruten

    Frauen in Verantwortung

    Frauen in Verantwortung

    Ausbildungsprogramm 2016

    Banner

    Ich bin Reservist, weil...

    Ich bin Reservist, weil...

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.17


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.beitragsarchiv2017.apr17