Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2019 > Mai 2019 

Beitragsarchiv April 2019

  • Nach ihm wurde eine Ausstellung benannt – Dackel „Dakota“

    Tag der Bundeswehr 2019 – Die Geschichte vom Dackel „Dakota“

    Wenn sich am 15. Juni 2019 zum „Tag der Bundeswehr“ die Tore der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg öffnen, wird es im umfangreichen Programm auch um einen Dackel gehen. Der Hund mit dem Namen Dakota ist Namensgeber für eine Ausstellung.


  • Innere Führung: Vom Wort zur Tat

    Innere Führung: Vom Wort zur Tat

    Ursula von der Leyen hat die Fortsetzung des Programms „Innere Führung - heute“ sowie erste Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Vorgesetzte in der Bundeswehr angekündigt.


  • Wachsen mit System

    Wachsen mit System

    Die Führungsspitze der Bundeswehr und des Verteidigungsministeriums traf sich in Berlin zur jährlichen G1/A1-Personaltagung. Motto diesmal: „Personelle Einsatzbereitschaft gestalten.“


  • Großer Beförderungsappell an der Helmut-Schmidt-Universität 2018

    Tag der Bundeswehr 2019 – Großer Beförderungsappell in Hamburg

    Den „Tag der Bundeswehr“ am 15. Juni 2019 nutzt die Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg für einen großen Beförderungsappell mit über 2500 Soldaten. Alle Besucher sind dazu herzlich eingeladen.


  • Ein Briefkasten der Feldpost im Einsatzland

    Tag der Bundeswehr 2019: Sonderfeldpost aus Hamburg

    Am 15. Juni 2019 öffnet die Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg im Rahmen des Tages der Bundeswehr für Interessierte ihre Tore. Dabei wird es auch ein Sonderfeldpostamt geben.


  • Neben privatwirtschaftlichen Unternehmen stellt die Bundeswehr in ihrem Karrieremobil die umfangreichen Berufsmöglichkeiten in militärischen und zivilen Laufbahnen vor.

    Ausbildungs- und Karrieremesse „Perspektive“ 2019

    Am 22. Mai lädt die Ausbildungs- und Karrieremesse „Perspektive“ im Kongress- und Tagungszentrum der Stadthalle Baunatal Interessierte zu „Berufsorientierung, Bewerbung und Networking“ ein.


  • Sascha Efferen: Seit Anfang April Student an der UniBw München

    Fernstudium bei der Bundeswehr: Master und Job gleichzeitig!

    Das Studium neben dem Job ist ein Balanceakt. Wer es auf sich nimmt, muss sich viel Zeit investieren und vielleicht auch die eine oder andere Freizeitaktivität verschieben. Sascha Efferen möchte sich nun dieser Herausforderung an der Universität der Bundeswehr München stellen.


  • Die Auszubildenden üben den Einsatz des Wenderohrs eines Feuerlöschfahrzeugs

    74 neue Brandschützer bei der Bundeswehrfeuerwehr

    Nach mehr als 70 Wochen Ausbildung und Übungen bei Hitze, Feuer und Rauch war es soweit. 64 Brandmeisteranwärter und zehn Soldaten der Bundeswehrfeuerwehr schlossen erfolgreich ihre Ausbildung ab.


  • Brandschutzübung an der Schule für ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben in Stetten am kalten Markt.

    In 18 Monaten zum Feuerwehrmann bei der Bundeswehr

    Die Bundeswehr bietet abwechslungsreiche und spannende Jobs. Beispielsweise bei der Feuerwehr. Die Ausbildung zum Beamten im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst dauert 18 Monate.


  • Tatjana Hüfner nach ihrem Erfolg bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi

    Tatjana Hüfner: Olympiasiegerin mit beruflicher Perspektive

    Als Olympiasiegerin hat sie die ganze Welt gesehen. Ihr Sport führte sie in alle Teile dieser Erde. Jetzt setzt Tatjana Hüfner, ehemalige Sportsoldatin und Rennrodlerin, ihre Karriere bei der Bundeswehr als Hauptfeldwebel fort. Warum eigentlich?


  • Ein Ausbilder entzündet das Feuer für eine Einsatzübung

    Der durchs Feuer geht: Ausbilder bei der Bundeswehrfeuerwehr

    Über 3.000 Brandschützer der Bundeswehr sichern sensible Einrichtungen wie Fliegerhorste, Truppenübungsplätze und Munitionsdepots. Die Ausbildung findet an hochmodernen Brandübungsanlagen statt.


  • Hauptfeldwebel Daniel Lieb: „Ich habe großen Respekt vor dem, was nun folgt.“

    Spätes Studium: Zum Lernen ist man nie zu alt!

    Hauptfeldwebel Daniel Lieb ist 34 Jahre alt und seit zehn Jahren Soldat auf Zeit. In zwei Jahren wird seine militärische Karriere zu Ende sein. Anschließend möchte er der Bundeswehr in zivil erhalten bleiben.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.05.19


http://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.arch2019.mai19