Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2016 > März 2016 

Beitragsarchiv März 2016


  • Vizeadmiral Rühle beim Test des CAREN-Simulators (CAREN = Computer Assisted Rehabilitation Environments)

    Abteilungsleiter Personal tauscht sich mit den israelischen Streitkräften zu Posttraumatischen Belastungsstörungen aus

    Der Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung, Vizeadmiral Joachim Rühle, hat im Februar 2016 zusammen mit dem Beauftragen des BMVg für einsatzbedingte Posttraumatische Belastungsstörungen und Einsatztraumatisierte, Generalarzt Dr. Bernd Mattiesen und der Referatsleiterin für Versorgungsrecht der Soldaten und Beamten und Einsatzversorgung, Ministerialrätin Barbara Wießalla die Israelischen Streitkräfte besucht.


  • Von links: Stefan Hucul, Dr. Mirjam Roesgen, Präsident BAPersBw Georg Stuke, Ulrike Riemer, Abteilungsleiter PA Axel Schad

    Karriere in Teilzeit

    Dr. Mirjam Roesgen und Ulrike Riemer teilen sich eine Referatsleiterstelle im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr. Nun wurden sie zu Regierungsdirektorinnen befördert.


  • Die Hauptgefreite Ida H. beim Einholen der Festmacherleine auf dem Vorderdeck der „Berlin“, die wenig später den Hafen von Catania auf Sizilien verlassen wird.

    Gesetzbücher, Teddybären und Geschütze: Die Frauen an Bord der „Berlin“

    Sophie Waterstradt ist als „Feuerverteiloffizier“ an Bord des Einsatzgruppenversorgers „Berlin“ im Mittelmeer die Herrin über vier Marine-Leichtgeschütze und sechs Maschinengewehre – im Nebenjob. Die engagierte Frau Kapitänleutnant, gelernte Logistikerin und bei diesem Einsatz als Zweiter Navigationsoffizier eingesetzt, steht stellvertretend für rund 19.500 Frauen, die inzwischen die Uniform der Bundeswehr tragen. Nach Willen der Personalführung sollen es noch deutlich mehr werden.


  • Einmal Zimmer aufräumen, bitte!

    Ob in der Industrie oder im Haushalt – Roboter werden als vielfältige Unterstützung eingesetzt. Was sie noch alles können und wie sich in Zukunft mit ihnen kommunizieren lässt, lernen die 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Kinderuni in diesem Jahr von Juniorprofessorin Verena Nitsch. Sie lehrt am Institut für Arbeitswissenschaft der Universität der Bundeswehr München.


  • Kasernenfeldwebel Mirke am Wachhäuschen der Brückberg-Kaserne

    100 Jahre Brückberg-Kaserne - Von der Munitionsfabrik zum modernen Personalmanagement

    Die Stadt Siegburg hat eine lange Militärgeschichte. Die Brückberg-Kaserne war zunächst eine Munitionsfabrik der Preußen, danach eine französische Militärkaserne und nach Ende des Zweiten Weltkriegs wehte die belgische Nationalflagge über der Kaserne. Ein halbes Jahrhundert war die Kaserne die dienstliche Heimat des Wachbataillons. Jetzt ist sie ganz in der Hand der „Personaler“. Ein Blick hinter den Schlagbaum.


  • Der Führungsunterstützer, Hauptfeldwebel Christian Brüll, in seiner Kaserne

    Arbeitsgerät: Satellitenschüssel. Ein IT-Feldwebel stellt sich vor.

    Sie interessieren sich für Informationstechnik (IT)? Mit der Tätigkeit als IT-Feldwebel bietet Ihnen die Bundeswehr einen abwechslungsreichen und vielseitigen Job. Die Chancen für eine Einstellung stehen gut, denn der Bedarf ist hoch! Hauptfeldwebel Christian Brüll erklärt aus eigener Erfahrung, worauf es in diesem Job ankommt. Treffen Sie ihn auch auf der CeBIT in Hannover vom 14. bis 18. März 2016.


  • HS Bund jetzt mit Promotionsrecht

    Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung erhält Promotionsrecht

    Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) erhält ein kooperatives Promotionsrecht. Der Präsident der HS Bund Thomas Bönders unterzeichnete zusammen mit dem Rektor der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (DUV Speyer) Professor Dr. Joachim Wieland eine Kooperationsvereinbarung über die gemeinsame Durchführung von Promotionsvorhaben.


  • Von der Anwältin zum Major

    Zwei juristische Staatsexamina und vier Jahre Berufserfahrung, Qualifikationen, die Laura Lazarus ihrem Traum näher bringen können. Major Laura Lazarus ist seit Anfang 2016 Eignungsübende und arbeitet beim Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw). Die Volljuristin hat ihre Chance genutzt und sich für den Dienst bei der Bundeswehr entschieden.


  • Umringt von begeisterten Kindern: Oberst Markus Kurczyk im ISAF-Camp Sakhi

    Kriegskindern das Lachen zurückschenken

    Vor 20 Jahren wurde der Verein "Lachen Helfen e.V." ins Leben gerufen. Bis heute wurden 500 Projekte in Einsatzländern der Bundeswehr und Bundespolizei unterstützt. Wir stellen Ihnen den Verein und seine Arbeit ausführlich vor.


  • Tobias freut sich über das Praktikum im BAPersBw.

    Reden mit Händen und Füßen

    Der 17-jährige Schüler Tobias hat im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr ein dreiwöchiges Praktikum absolviert. Im Grunde ist das nichts Besonderes. Aber eigentlich schon: Tobias ist gehörlos und kann nicht sprechen.


  • Oberfeldwebel Baden bei seiner täglichen Arbeit. Er beordert einen Reservisten für das BAPersBw.

    Verantwortung für 170 Reservisten

    Die Arbeit von Reservisten erhält einen immer stärkeren Stellenwert bei der Bundeswehr. Sie unterstützen in Spitzenzeiten, vertreten aktive Soldaten während ihrer Abwesenheit und leisten wertvolle Hilfe bei der Flüchtlingskrise. Auch für das Personalmanagement der Bundeswehr sind die Übungen der Reservisten unabdingbar.


  • Übergabe der Urlaubsgutscheine: Oberst i.G. Schulz, Bundesgeschäftsführerin BwSw Dahl, Hauptfeldwebel Müller, Oberleutnant Rittig, Vizeadmiral Rühle und Brigadegeneral Klein (v.l.n.r)

    Würdigung des Engagements in der Flüchtlingshilfe: Urlaubsgutscheine des Bundeswehr-Sozialwerks

    Als Anerkennung für ihren engagierten Einsatz in der Flüchtlingshilfe erhielten zwei Soldaten des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr Urlaubsgutscheine des Bundeswehr-Sozialwerks.


  • Eine besondere Auszeichnung! Preis „Partner der Reserve“ wird erstmalig verliehen

    Am 15. März 2016 wird erstmalig die gemeinschaftliche Auszeichnung „Partner der Reserve“ des Bundesministeriums der Verteidigung und des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. im Rahmen der Vollversammlung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages im Hamburger Bahnhof in Berlin verliehen.


  • Erster Sicherheitspolitischer Dialog in der Metropolregion Rhein-Neckar

    Präsident des Bildungszentrums der Bundeswehr, Christoph Reifferscheid, begrüßt über 100 hochrangige Gäste aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Bildung und Wissenschaft zum ersten Sicherheitspolitischen Dialog in der Metropolregion Rhein-Neckar.


  • 200 Seiten umfasst das Buch, das sich mit der Kölner Militärgeschichte befasst

    Es war einmal ein treuer Husar

    In Köln wurde am 16. März 2016 das Buch „Kölsch Militär – Legionäre, Spießbürger, Gardisten“ vorgestellt. Darin wird die über 2.000 jährige Geschichte des Soldatentums in der Stadt Köln erzählt. Die gesamten Einnahmen gehen an das Kinderkrankenhaus in der Amsterdamer Straße.


  • Auf dem Campus der Helmut-Schmidt-Universität

    Neuer Studiengang an der Universität der Bundeswehr in Hamburg: General Engineering Science

    Zum 1. Oktober 2016 startet die Helmut-Schmidt-Universität den neuen, englischsprachigen Masterstudiengang General Engineering Science mit Schwerpunkt „Defence Systems“.


  • Die Lehrgangsteilnehmer freuen sich auf den Großen Patenabend mit ihren „Gastfamilien" und Freunden

    „Erst mit der Sprache geht die Welt auf.“ Großer Patenabend des Bundessprachenamtes 2016

    Mit der Feier zum Großen Patenabend bedankte sich das Bundessprachenamt für die ehrenamtliche Unterstützung durch die Patenfamilien. Diese begleiteten über viele Monate die internationalen Lehrgangsteilnehmer während ihrer Sprachausbildung in der Bundeswehr und brachten ihnen die deutsche Kultur, Politik und Geschichte näher. Die Sprachausbildung ist Teil des „Lehrgangs Generalstabs-/ Admiralstabsdienst International“.


  • Der Arbeitgeber Bundeswehr bietet eine Vielzahl an interessanten Jobs in der IT-Branche

    CeBIT 2016 – IT-Jobs dominieren den Arbeitsmarkt

    Zwischen Drohnen, Kommunikationstechnologie und digitalen Anwendungen war auch die Bundeswehr als einer der größten IT-Arbeitgeber Deutschlands auf der CeBIT vertreten. Der Messestand stellte dabei das IT-Personal mit ihrem Großgerät vor – Technik die erst einmal bedient werden muss. Eine interessante und zukunftssichere Tätigkeit, die reichlich Potential bietet, wie der Fachmann Oberfeldwebel Daniel Wittwer auf der Messe schildert.


  • Der neue Leiter des Stützpunktes in Winterberg, Stabsfeldwebel Martin Krömer

    Erfolgreiche Personalführung Teil 1 - Stützpunktfeldwebel in Winterberg

    Die Bundeswehr bietet eine hohes Maß an vielfältigen Berufsfeldern und eine große Auswahl an individuellen Qualifizierungsmöglichkeiten. Das richtige Personal zur richtigen Zeit am richtigen Ort, dafür sorgen Personalführer bei der Bundeswehr.


  • Petra Luse leitet das Referat PA 1.2 im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr. Dort werden seit dem 1. November 2015 Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz bewilligt.

    Unterhaltssicherung: Der nächste Schritt zum „Service aus einer Hand“

    Das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr gewährt seit dem 1. November 2015 Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz an die Reservistendienst Leistenden und Freiwilligen Wehrdienst Leistenden. Die verantwortliche Referatsleiterin, Petra Luse, erläutert im Interview, wie die Aufgabenübernahme gemeistert wurde.


  • Noch sind Frauen auf Referatsleiterebene im Bundessprachenamt unterrepräsentiert

    Chancengerechtigkeit: Mehr Frauen in Führungspositionen im Bundessprachenamt

    Der Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung und die Vizepräsidentin des Bundessprachenamtes (BSprA) unterzeichneten am 24. März 2016 eine gemeinsame Zielvereinbarung. Sie enthält konkrete Vorgaben, wie der Anteil von Frauen auf Referatsleiterebene im BSprA erhöht werden soll.


  • Oberfeldwebel Paul Rainer Heise verlässt die Feldjäger, um die Polizei zu verstärken

    Tausche Flecktarn gegen Polizeiuniform!

    Ein Soldat verlässt die Bundeswehr und wird Polizist - eine „Win-win-Situation“ für beide Arbeitgeber. Oberfeldwebel Paul Rainer Heise ist Feldjäger in Augustdorf. Am 1. April 2016 beginnt seine polizeiliche Fachausbildung.


  • Personalführer Stabsfeldwebel Olaf Becker, Referat IV 3.1.4 beim BAPersBw

    Wunsch oder Notwendigkeit: Die Verantwortung trägt der Personalführer

    Die Bundeswehr bietet vielfältige Berufsfelder und eine große Auswahl an Qualifizierungs- und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. Das richtige Personal zur richtigen Zeit am richtigen Ort, dafür sorgen Personalführer bei der Bundeswehr!


  • Kurz notiert: Aufstiegsstudium startet am 1. Oktober in Mannheim

    Fernstudiengang „Bachelor of Public Administration“ an der Hochschule des Bundes

    „Bundeswehr in Führung – Aktiv. Attraktiv. Anders.“: Im Herbst 2016 startet der Fernstudiengang „Bachelor of Public Administration“. An der Hochschule des Bundes beginnen dann zehn Beamtinnen und Beamte sowie Tarifbeschäftigte der Bundeswehr ihr Aufstiegsstudium in Mannheim.


  • Karin Wegner macht der Job sichtlich Spaß. Sie ist Bürosachbearbeiterin im Team Aktiv- und Themenreisen.

    Urlaub im Büro

    Urlaub und Urlauber an jedem Arbeitstag? Für Karin Wegner ist das kein Traum, sondern ihr Job. Die Arbeitnehmerin ist Bürosachbearbeiterin beim Bundeswehr-Sozialwerk und gehört zum Team Aktiv- und Themenreisen.


  • Im Einstellungsjahr 2015 konnte die eine Bedarfsdeckungsquote von 97 Prozent erreicht werden.

    Bewerberzahlen auf hohem Niveau

    Die Bundeswehr blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Der Personalbedarf konnte fast vollständig gedeckt werden.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.05.16


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.arch2016.maerz16