Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2015 > Mai 2015 

Beitragsarchiv Mai 2015


  • Neue Zentrale in Düsseldorf betreut 26 000 Wehrdienstbeschädigte

    Für Bundeswehr-Angehörige, die im Einsatz oder im Dienstalltag schwer verletzt werden, gibt es nur noch eine statt bisher viele Ansprechstellen.


  • Akbikesh Mukhtarova startet an der HSU Vorstudien für ihre Dissertation



  • 1,5 Millionen Euro Landesförderung für Forschung

    Das hat es so noch nie gegeben: Aufgrund ihrer herausragenden Forschungsaktivitäten fördert die Freie und Hansestadt Hamburg in den kommenden Jahren drei Kooperationsprojekte der Helmut-Schmidt-Universität mit anderen Hamburger Hochschulen in einer Höhe von mehr als 1,5 Million Euro.


  • Gut informiert beim Karrierecenter der Bundeswehr in Stuttgart

    Jugendoffizier ≠ Bundeswehr-Karriereberater

    Jugendoffiziere sind als Referenten für Sicherheitspolitik im Einverständnis mit den Landeskultusministerien politisch bildend tätig. Sie sind dem Beutelsbacher Konsens verpflichtet und diskutieren Themen kontrovers, beispielsweise Aspekte deutscher Sicherheitspolitik. Sie werben nicht für den Dienst bei der Bundeswehr.


  • Der Showroom der Bundeswehr ist in der Hauptstadt angekommen. Die Besucherzahlen in Berlin-Mitte nehmen zu

    100 Tage Showroom

    Er ist in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben der Bundeshauptstadt angekommen. Der Showroom der Personalgewinnungsorganisation der Bundeswehr am Bahnhof Friedrichstraße. Ein deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt. Ein Rückblick nach rund 100 Tagen.


  • „Perspektive“ 2015 – Messe der Bundeswehr für Informationen aus erster Hand

    Die 13. Karrieremesse „Perspektive“ des Karrierecenters Kassel hat in Baunatal mit über 1.000 Besuchern gezeigt, dass man erfolgreich Öffentlichkeitsarbeit, Nachwuchswerbung und Berufsförderung in einer Veranstaltung verbinden kann. Hier trafen Schüler/innen und Studenten/innen auf Soldaten/innen, welche das gleiche Ziel verfolgen: berufliche Perspektiven erfahren.


  • Flöhe hüten

    Wenn von der Vereinbarkeit von Beruf und Familie die Rede ist, erscheint vor dem inneren Auge spontan das Bild von Müttern mit kleinen Kindern. Zahlreiche Unternehmen spüren neuerdings die verstärkte Nachfrage von männlichen Mitarbeitern nach mehr Freiräumen für die Familie. Für Arbeitgeber ist es auch durchaus sinnvoll, Männer bei ihrer familienbewussten Personalpolitik ausdrücklich zu berücksichtigen.


  • Ohne Titel

    Homophobie? Nein - Danke!

    Gleichbehandlung, Toleranz, Akzeptanz! Der 17. Mai 2015, der „Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie“, gibt Anlass, in die Bundeswehr hinein zu schauen. Die Bundeswehr bezieht zu diesem Thema eine klare Stellung: gegen Homophobie und Diskriminierung. Immerhin leben derzeit 410 Angehörige in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.


  • Hamburger Innensenator befördert

    Michael Neumann, Senator für Inneres und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg, wurde am 4. Mai 2015 zum Oberstleutnant der Reserve ernannt. Bei einer geschlossenen kleinen Feier überreichte der Präsident der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg, Prof. Dr. Wilfried Seidel, dem Innensenator im Beisein von seiner Familie und ausgewählten Offizieren und Mitarbeitern der Universität die Ernennungsurkunde.


  • Morgens Büro, abends Show

    Wenn die Lichter in den Büros des Presse- und Informationszentrums Personal ausgehen, dann gehen sie für Jörg Dilthey erst richtig an. Denn nach Dienstschluss verwandelt er sich in einen schillernden Bühnenstar, der es versteht, sein Publikum über drei Stunden zu unterhalten.


  • Fortbildung durch Maßnahmen des Berufsförderungsdienstes auch in Auslandsdienststellen der Bundeswehr

    Maßnahmen des Berufsförderungsdienstes auch im Ausland: Begleitung auf dem Weg ins zivile Berufsleben

    Hauptbootsmann Patrick Kühl ist IT-Feldwebel der deutschen Delegation in Harefield, Großbritannien. Auf den Übergang in den öffentlichen Dienst hat ihn der Berufsförderungsdienst (BFD) vorbereitet, auch im Ausland!


  • Das Beraterteam des Berufsförderungsdienstes (BFD) Köln – Standortteam europäisches Ausland beim Planen der nächsten Beratungen in Auslandsdienststellen

    Berufsförderungsdienst: Wegbegleiter und Ansprechpartner, auch im Ausland

    Der Berufsförderungsdienst (BFD) bereitet ausscheidende Soldatinnen und Soldaten auf Zeit auf ihre Karriere nach der Bundeswehr vor. Wie funktioniert die Begleitung durch den BFD, wenn die ausscheidende Soldatin oder der ausscheidende Soldat einen Auslandsdienstposten hat?


  • Prof. Dr. Silya Nannen-Ottens (rechts) und Claudia Mechehl

    Besser essen

    Eines vorweg: Der Autor dieses Beitrages täte nicht schlecht daran, die ein oder andere Maßnahme, die für eine ausgewogene Ernährung sorgt, selbst umzusetzen. Eigentlich weiß er es ja: Eine ausgewogene Ernährung ist eine wichtige Säule für eine gesunde Lebensweise.


  • Alles im Blick, nicht nur am Himmel: Die Piloten der Bundeswehr

    Start frei: Erster Studiengang für Piloten der Bundeswehr

    Die Universität der Bundeswehr München richtet den ersten Studiengang überhaupt für militärische Flugzeugführer der Bundeswehr ein. Der neue Studiengang Aeronautical Engineering startet zum 1. Oktober 2015 mit zunächst 13 künftigen Piloten.


  • Steinhorst mit Michael Ballack bei Dreharbeiten für bwtv (2003)

    Regisseur, Redakteur und Reservist oder: Die Vereinbarkeit von Beruf und Berufung

    Er trägt Uniform, manchmal jedenfalls, und ist doch ein Unikat: Oberstleutnant der Reserve (d. R.) Klaus-Jürgen Steinhorst. Im Hauptberuf Regisseur beim ZDF, unterstützt er die Bundeswehr regelmäßig als Reservedienst Leistender. Dabei verbindet er seine zivilberuflichen Erfahrungen mit denen als ehemaliger Soldat auf Zeit in der Bundeswehr.


  • Tagungsleiterin Frau Prof. Goderbauer-Marchner mit den Referenten Dr. Ansgar Mayer, Klaus Kranewitter und Lutz Carstens (v. links) und ihrem Buch zur Tagung „Zukunft der Medien“

    Medien der Zukunft: Den Kunden kennenlernen

    Auf der dritten Medienfachtagung der Universität der Bundeswehr München „Die Zukunft der Medien“ am 21. Mai berichteten interne und externe Referenten aus Wissenschaft und Praxis von ihren Erfahrungen mit der digitalisierten Medienwelt.


  • Perspektive ziviler Mitarbeiter: Das Orientierungspraktikum hilft

    Ein Praktikum eröffnet neue Perspektiven – Berufschancen im Binnenarbeitsmarkt der Bundeswehr

    Welche beruflichen Möglichkeiten bietet die Bundeswehr? Das neue Orientierungspraktikum Binnenarbeitsmarkt hilft bei der Entscheidung, ob man sich einen Verbleib bei der Bundeswehr vorstellen kann.


  • Der ehemalige „Rebell“ und sein Weg vom Soldaten zum Bürosachbearbeiter

    Der 32-jährige Markus L. war die letzten 11 Jahre Soldat, zuletzt als Hauptfeldwebel im Standortkommando Berlin (nunmehr Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr). Dann wechselte er im Februar 2014 seinen Status.


  • Ein Unfall kann auch Spätfolgen nach sich ziehen

    Beschädigtenversorgung: Unfall oder Verwundung – Was nun?

    Es kann ganz schnell gehen. Ein Verkehrsunfall auf dem Weg zur Arbeit, ein Sturz von der Leiter oder beim Military Fitness das Knie verdreht. Wenn Unfälle im Dienst passieren, handelt es sich um eine Wehrdienstbeschädigung.


  • Studierende der Politikwissenschaft sehr zufrieden mit der Studiensituation

    Besonders gute Noten gab es für die Zufriedenheit mit der Studiensituation insgesamt. Hier gehört die Universität der Bundeswehr Hamburg zur Spitzengruppe. Gute Durchschnittsnoten gaben die befragten Studierenden für Lehrangebot, internationale Ausrichtung und Bezug zur Berufspraxis.


  • Nach dem Ebola-Einsatz: Ministerin bedankt sich persönlich bei den Helfern

    Mit einem Empfang hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am 5. Mai im Bendlerblock in Berlin rund 200 am Ebola-Einsatz beteiligte Helfer der Bundeswehr geehrt. Der Einladung folgten auch der Ebola-Sonderbeauftragte der Bundesregierung und die Vizepräsidentin des DRK.


  • Kooperation Schule - Bundeswehr in Baden-Württemberg

    Kooperation Schule - Bundeswehr in Baden-Württemberg


  • Die Jugendoffiziere - Partner für Sicherheitspolitik

    Die Jugendoffiziere - Partner für Sicherheitspolitik


  • Karriere bei der Bundeswehr

    Karriere bei der Bundeswehr


  • Aktiv. Attraktiv. Anders. – Führen mit Feedback

    Ein neutraler Blick von außen soll die Managementleistung der Spitzenführungskräfte der Bundeswehr optimieren. In diesem Jahr können sich 250 Spitzenführungskräfte coachen lassen. In den folgenden Jahren sind es jeweils 500.


  • Dienstgrade und Uniformen der Bundeswehr

    Sterne, Streifen und Winkel, dazu Flecktarn, Blauzeug und „Erste Geige“: Ein Überblick über das, was Soldaten auf der Schulter haben, und welche Uniformen sie tragen.


  • Jörg Dilthey

    Video Jörg Dilthey

    Auch wenn es manchmal so scheint, in der Bundeswehr sind nicht alle Menschen gleich. Einige stechen heraus. So auch Jörg Dilthey. Er ist einer schrägsten Angestellten in der Truppe, zumindest was sein Hobby betrifft. Jörg ist in seiner Freizeit Travestie-Künstler und Komponist.


  • Premiere in ganz Deutschland: Tag der Bundeswehr am 13. Juni

    Sage und schreibe 60 Jahre musste die Bundeswehr auf ihn warten – am 13. Juni ist es endlich so weit. Der Tag der Bundeswehr feiert seine Premiere und das gleich an 15 Standorten bundesweit.


  • Das Artikelgesetz: Fragen und Antworten zur praktischen Umsetzung

    Welche Überlegungen gibt es, die aus Teilzeit und Langzeitkonten resultierenden Vakanzen zu kompensieren? Wird die Sollorganisation entsprechend angepasst? Wird es einen Personalpool geben?


  • Einen Tag bei der Bundeswehr: Martin Kind

    Projekt: „Jobtausch für einen Tag“ – Vom Chefsessel in die Kaserne

    Seine Stimme hat Gewicht, in der Wirtschaft und im Sport. Manche nennen ihn scherzhaft das „Kind im Ohr“. Die Rede ist von Martin Kind, Eigentümer eines der führenden Unternehmen für Hörgeräteakustik und Präsident von Hannover 96. Ein Mensch, der Herausforderungen liebt. Deshalb ließ er sich auch Anfang Mai auf ein Experiment ein: einen beruflichen Seitenwechsel.


  • Bundeswehr-Karriere - Der Traum vom Fliegen



  • Luftwaffe - Fliegerische Ausbildung im Wandel



  • Überblick zum Artikelgesetz: Was kommt wann?

    Seit dem 22. Mai ist das Artikelgesetz geltendes Recht. Hier der „Fahrplan“ für die darin beschlossenen Verbesserungen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.04.16 | Autor: 


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.arch2015.mai15