Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2015 > Juli 2015 

Beitragsarchiv Juli 2015


  • Verantwortung bei Tag und Nacht

    Der Oberstabsgefreite (OStGefr) Markus Caspers (27) arbeitet für das Taktische Luftwaffengeschwader 31 “Boelcke“ auf dem Luftwaffenstützpunkt in Nörvenich. Auf dem ehemaligen Militärflughafen der Royal Air Force startet und landet unter anderem der moderneste Düsenjäger der Bundeswehr, der Eurofighter. Nach der Landung muss das Flugzeug natürlich für den nächsten Einsatz vorbereitet werden. Zu diesem Zeitpunkt kommt der Mannschaftssoldat ins Spiel und kann seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Caspers ist Flugfeldtankwagenfahrer (FTW) für Gefahrgut bei der Nachschub- und Transportstaffel und ist zuständig für die ordnungsgemäße Betankung der Luftfahrzeuge (Lfz).


  • Talente managen – Zukunft gemeinsam gestalten

    Rund 320.000 Schülerinnen und Schüler beenden jährlich ihre Schulausbildung mit der Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife. Sie bilden die Zielgruppe für die Offizierlaufbahn oder eine Tätigkeit im gehobenen und höheren Dienst der Bundeswehr. Aber nicht jeder Bewerber bekommt auf Anhieb eine Zusage oder kann in einem der vielfältigen Berufsbilder seinen Platz finden. Bisher waren diese Bewerberinnen und Bewerber für die Bundeswehr verloren – dies passiert mit dem Talentmanagement nun nicht mehr …


  • Nach der Bundeswehr – erfolgreicher Start in die zivile Berufswelt

    Die Bundeswehrfachschule Naumburg hat jetzt 69 Teilnehmern ihr Abschlusszeugnis zur Fachhochschulreife in Wirtschaft, Technik und Sozialpädagogik übergeben. Als Lehrgangsbester durfte sich Martin Rippel aus Magdeburg über einen Notendurchschnitt von 1,2 freuen. Neben Schulleiter Reinhard Kissel gehörte auch der Kommandeur des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, Oberst Axel Lautenschläger, zu den Gratulanten.


  • Ausbildungswerkstatt in Nörvenich: Mit guter Ausbildung die Weichen für die Karriere stellen

    Hans-Hermann Harms ist Ausbilder mit Leidenschaft. Seit 2007 leitet er die Ausbildungswerkstatt des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 ‚Boelcke‘ in Nörvenich. In den acht Jahren davor war er Ausbildungsmeister in Wittmund. Seine Erfahrungen und seine Begeisterung kommen gut an: Die Auszubildenden schließen regelmäßig mit sehr guten Ergebnissen ab. Etwa drei Viertel seiner Auszubildenden bleiben auch nach Ausbildungsende bei der Bundeswehr - im Soldatenstatus oder als zivile Bundeswehrangehörige.


  • Karriere in der Reserve – durch Engagement und Leistungsbereitschaft

    Ob Sanitätsdienst, Luftwaffe, Marine oder Heer, sie bilden den doppelten Boden zur Verteidigung Deutschlands: die Reservisten. Sie sind Unternehmer, Banker, Bäcker, Maurer oder Landwirte – gemeinsam haben sie, dass sie regelmäßig ihre Uniform anziehen. Über alle Dienstgrade hinweg, vom Gefreiten bis zum Oberst. Deutschland kommt auf rund 662.000 potentielle Reservisten. Einer von ihnen ist Florian R. Bokermann.


  • Soldatenleben pur

    Teens in Tarnfleck

    Rund um die Wettiner Kaserne in Frankenberg in Sachsen erleben Schüler eine Woche lang Ferien bei der Bundeswehr. Doch für die Schnupper-Soldaten gibt es im „Camp 37“ nicht nur Karriereinfos und Grillabende.


  • „Wir sagen Danke!“ Soldatentag im Movie Park Germany

    Die Bundeswehr-Kameradschaft veranstaltet am Samstag, den 22. August 2015, zusammen mit dem Bundeswehr-Sozialwerk, dem Deutschen Bundeswehrverband und zahlreichen anderen Partnern den vierten Soldatentag im Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen. Das „Danke“ gebührt den Soldatinnen und Soldaten, die lange Pendelstrecken und Einsatzzeiten meistern müssen und ihren Familien, die sie dabei tagtäglich unterstützen.


  • Sorgenkinder in der Eifel: Ferienspaß mit dem Bundeswehr Sozialwerk

    Zum 25. Mal hat das Bundeswehr Sozialwerk in der Eifel eine Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen organsiert. Drei Wochen erleben sie im Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel einen unbeschwerten Urlaub mit einem abwechslungsreichen Programm. Für viele Teilnehmer ist diese Zeit der Höhepunkt des Jahres.


  • „Schulterblätter zusammen!“ Leutnant Toppmöller macht’s vor

    4 - 3 - 2 - 1 – und Action

    „Noch 8 - 7 - die letzten 6 - noch 5 - 4 - 3 - noch 2 - noch 1 – und Wechsel.“ Alles schwitzt und keucht, nur einer bleibt entspannt: Leutnant Christian Toppmöller. Der 33-jährige Offizier betreut mehrere Fitnesskurse im Rahmen des Erprobungsprojekts zur Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in der Lüttich-Kaserne in Köln. Hauptamtlich organisiert er militärische Ausbildungen und die politische Bildung der Soldaten im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw).


  • Unterstützung für Bundeswehrangehörige: Deutsche Härtefallstiftung entsteht

    Am 31. Juli 2015 wurde in Köln die „Deutsche Härtefallstiftung“ ins Leben gerufen. Der designierte Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Oberst a.D. Bernhard Gertz, ehemals langjähriger Vorsitzender des Deutschen Bundeswehrverbandes e.V., nahm die Stiftungsurkunde entgegen.


  • Sechs Uhr morgens in der Offizierschule der Luftwaffe

    Prinzessin Lillifee an der Offizierschule

    Fahnenjunker Janine Langeleh, 28 Jahre, sieht positiv der Übergabe ihres Offizierpatents entgegen. Denn sie ist eine von den glücklichen Offizieranwärterinnen und –anwärtern der 1. Inspektion, die den ersten Teil des Offizierlehrgangs an der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck bestanden haben. Doch sie hat den Lehrgang unter erschwerten Bedingungen durchlaufen. Janine ist nämlich nicht alleine an die Offizierschule angereist. Ihre kleine Tochter, Leonie, wohnt dort gemeinsam mit ihr. Diese Woche hat Leonie in der Kaserne ihren vierten Geburtstag gefeiert, und Mamas Arbeitskollegen waren mit dabei.


  • Erstattung von Kosten für Familien- und Haushaltshilfen von Soldatinnen und Soldaten möglich

    Mit dem Gesetz zur Steigerung der Attraktivität des Dienstes in der Bundeswehr wurde das Bundesministerium der Verteidigung zum Erlass einer Verordnung zur Erstattung von Kosten für eine Familien- und Haushaltshilfe für Soldatinnen und Soldaten mit Familienpflichten, die an Auslandseinsätzen teilnehmen, ermächtigt.


  • Weiterhin Paten für afghanische Ortskräfte gesucht!

    Für die ehemaligen Ortskräfte der Bundeswehr, die aufgrund ihrer Tätigkeit in ihrem Heimatland Afghanistan bedroht sind, hat die Bundesregierung im Herbst 2013 ein Verfahren für die Aufnahme in Deutschland beschlossen. Mit der Übernahme einer freiwilligen Patenschaft können Angehörige der Bundeswehr afghanische Familien unterstützen, sich schneller und besser in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden. Lesen Sie nach dem Klick wo noch Paten gesucht werden.


  • Ministerin besucht Bundesamt für das Personalmanagement: Die Bundeswehr muss am Arbeitsmarkt spannend bleiben

    Das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in Köln war am 22. Juli eine weitere Station der Sommerreise von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Hier traf sie sich mit den Personalführern der Soldaten und zivilen Mitarbeiter zu einer Gesprächsrunde. Dabei wurden unter anderem die Themen Familienfreundlichkeit, Personalgewinnung und die Bundeswehr als attraktiver Arbeitgeber diskutiert.


  • Link zur Härtefallstiftung



  • Die Bundeswehr bei der IdeenExpo 2015

    High Five mit der Zukunft“ – unter diesem Motto startet bereits zum fünften Mal die IdeenExpo auf dem Messegelände in Hannover. Vom 4. bis 12. Juli 2015 heißt es dann: forschen - tüfteln - ausprobieren. Und die Bundeswehr ist mittendrin.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.04.16


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.arch2015.jul15