Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2015 > Februar 2015 

Beitragsarchiv Februar 2015


  • Sieben Fahrräder im Betreuungsbüro – startklar für 2015!

    „Der Oberstabsgefreite Schloeßer, was kann ich für Sie tun?“ Diese Frage hört jeder, der das Betreuungsbüro der Bundeswehr für den Standort Köln anruft. Der Leiter des Büros ist ein wahres Multitalent und kümmert sich mit spürbarer Begeisterung um die Belange seiner „Kunden“. Dabei ist es ihm wichtig zu betonen, dass seine Angebote allen Angehörigen der Bundeswehr und auch deren Angehörigen zur Verfügung stehen!


  • Frauenpower! Der Sprung aus der Kaserne direkt ins zivile Unternehmen

    - Dank einer umfangreichen Informationsveranstaltung im Saarland wurde den anwesenden Unternehmen gezeigt, welches Potential ausscheidende Soldatinnen und Soldaten besitzen. Mit dem Motto „Von der Bundeswehr in die zivile Karriere – Frauen in Führungspositionen“ lud die Kooperation Bundeswehr und Wirtschaft im Saarland zu einem Informations- und Diskussionsabend ein.


  • Das Zivilpersonal der Bundeswehr und wer es managt

    Der 30. Juni 2013. Das war der Stichtag, an dem die Wehrbereichsverwaltungen der Bundeswehr aufgelöst wurden. Die Beamtinnen und Beamten der A-Besoldungsgruppen und alle Beamtinnen und Beamten bis einschließlich A 15 wurden von hier aus personaltechnisch geführt. Ebenso alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ab Entgeltgruppe E 9.


  • Bedarfsdeckung der Marine im Fahrwasser – Spezialisten gesucht

    Die Marine freut sich über eine 97,5%ige Bedarfsdeckung. Ein Ergebnis, bei dem das Karrierecenter der Bundeswehr Wilhelmshaven auch von anderen Karrierecentern tatkräftig unterstützt wurde.


  • Profis im Personalmanagement: Zeugnisübergabe an Personalfachkaufleute

    Eine Redensart besagt, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Gleiches gilt auch für Abschlüsse auf Meisterebene. Diese Erfahrung machten die 28 Absolventinnen und Absolventen der ZAW-Maßnahme für „Geprüfte Personalfachkaufleute – IHK“. Für sie endete am 23. Januar 2015 die achtmonatige Weiterbildung mit der feierlichen Zeugnisübergabe in der Bleibergkaserne in Mechernich.


  • „Kulinarisch mit Leidenschaft“

    Vom 07. bis 15. Februar 2015 präsentierte das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) die Einsatzverpflegung der Bundeswehr sowie die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr auf der großen Schau des mitteldeutschen Handwerks in Leipzig.
    Unter dem Titel „Das Verpflegungsmanagement der Bundeswehr“ wurde dem interessierten Publikum die Möglichkeit gegeben, nicht nur zu schauen - sondern sich von den Gaumenfreuden verwöhnen zu lassen.


  • Aktiv.Attraktiv.Anders. – Neue Fortbildung für Führungskräfte

    „Eine neue Erfahrung! Sehr lohnenswert! Wir werden das Seminar weiter empfehlen“ mit diesem Fazit beendeten die Teilnehmer das erste bundeswehrgemeinsame Führungskräftemodul für Spitzenführungskräfte (Generalsebene und vergleichbare zivile Angehörige der Bundeswehr) am 4. Februar 2015 in Mannheim.


  • "Rotationserlass" ist aufgehoben

    Der sogenannte „Rotationserlass“ vom 5. April 2005 (BMVg - PSZ III 1 - Az 16-32-01/24 (R 1/05)) zur Regelung der Auswahlverfahren für die Beförderung und Einweisung von Offizieren und Feldwebeln oberhalb ihrer jeweiligen allgemeinen Laufbahnperspektive wird mit Wirkung vom 1. März 2015 aufgehoben.


  • Vom Chefsessel zurück auf die Schulbank

    Jan Bruns ist eigentlich ein Wetterfrosch. Allerdings ein studierter Wetterfrosch. Der 46-jährige hat vor 17 Jahren ein Studium zum Diplom- Verwaltungsbetriebswirt Fachrichtung Wetterdienst/Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr an der Fachhochschule des Bundes absolviert. Auf dem Fliegerhorst Jever sagte er seitdem voraus, ob die Wetterbedingungen für den Flugbetrieb geeignet sind oder nicht. Nach der Schließung des Fliegerhorstes suchte er nach einer neuen Verwendung – und drückt seitdem wieder die Schulbank!


  • Video: Nachwuchsforscher gewinnen Stipendium für Bundeswehr-Uni

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 25. Februar im Berliner Bendlerblock zwei Preisträger des Jugend forscht Wettbewerbs empfangen. Sie haben als Sonderpreis in der Kategorie Technik ein Stipendium für ein Studium an einer Hochschule der Bundeswehr gewonnen. Die beiden Nachwuchsforscher haben ein alternatives Verfahren zur Herstellung von Leiterplatten entwickelt.


  • Letzter Flugtag auf dem Fliegerhorst Upjever



  • Aktiv. Attraktiv. Anders. – Parlamentarischer Endspurt für das Artikelgesetz

    Über die zweite Säule der Attraktivitätsoffensive der Bundeswehr befindet der Deutsche Bundestag am 26. Februar.


  • Stichtag 1. März: Endspurt für Offizierbewerber

    Wer noch in diesem Jahr in die Offizierslaufbahn der Bundeswehr starten will, muss sich beeilen: Am 1. März ist Bewerbungsschluss!


  • Zeit und Lebensfreude schenken

    Das erfolgreiche Projekt „Balu und Du“ im Rahmen von studium plus startet in eine neue Runde. 30 Studierende der Universität der Bundeswehr München übernehmen ehrenamtlich ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für Kinder aus der Grundschule an der Kafkastrasse in Neuperlach.


  • Waterloo 1815 - Napoleons letzte Schlacht

    Dieses Jahr jährt sich zum 200. Mal Napoleons Schlacht bei Waterloo. Dies ist Anlass genug, in der Vitrine des Wirtschaftsgebäudes eine Ausstellung zu diesem Thema zu präsentieren.


  • Menschenschlachthaus Ausstellung vom Deutschlandfunk



  • Ministerin von der Leyen besucht Karrierecenter Nürnberg: „Berufsförderungsdienst vom Feinsten“

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 10. Februar das Karrierecenter der Bundeswehr in Nürnberg besucht. Sie informierte sich über die Beratung für Soldatinnen und Soldaten beim Übergang in eine zivile Karriere.


  • 2,63 Millionen Euro für Forscher-Nachwuchsgruppe

    Die HSU erhält umfangreiche Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für Forschung auf dem Gebiet der Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel.


  • Überblick: Die Attraktivitätsoffensive im Gesetzgebungsprozess

    Das Ziel der Attraktivitätsoffensive hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Juni 2014 vorgegeben: „Die Bundeswehr hat viel zu bieten - und für sie wollen wir die Besten, die auch anderswo auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen haben.“ Dazu behandelt der Bundestag am 30. Januar in erster Lesung das sog. „Artikelgesetz“ - die zweite Säule der Offensive.


  • Aktion auf Facebook: Fragen und Antworten zur Prüfung im Assessmentcenter

    Um ihre potenziellen Offiziere und zivilen Führungskräfte auf Herz und Nieren zu testen, hat die Bundeswehr ein eigenes Assessmentcenter. Was dort auf die Prüflinge zukommt, verrät am 18. Februar ein „Insider“.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.04.16


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.arch2015.feb15