Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Beiträge aus 2015 > April 2015 

Beitragsarchiv April 2015


  • HSU-Doktorandin Sandra Huber gewann begehrtes Südamerika-Stipendium

    Mit einem von weltweit nur zwei vergebenen Stipendien ist Oberleutnant Sandra Huber Ende Februar zur Summer School nach Ecuador gereist. In der Hauptstadt Quito besuchte die Doktorandin der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg mit 70 überwiegend südamerikanischen Doktoranden die XIX ELAVIO – Latin-American Summer School in Operations Research.


  • Bw-Beachen 2015: Bundeswehr lädt Jugendliche zum bundesweiten Team- und Trendsport-Event ein

    Bereits zum sechsten Mal findet auf Einladung des Jugendmarketings der Bundeswehr das Beachvolleyball- Beachsoccer-Turnier statt. An zwei Standorten werden unter dem Motto „Meet & Compete“ vom 8. Bis 10. Mai 2015 in Ingolstadt (Süd) und vom 29. bis 31. Mai 2015 in Warendorf/Münster (Nord) die sportlichen Wettkämpfe ausgetragen.


  • Mit der Eye-Tracking-Vorrichtung können die Augenbewegungen des Probanden beim Betrachten des Bildschirms ermittelt und aufgezeichnet werden. Eine Markierung auf der Stirn dient als Referenzpunkt.

    Psychologie-Professoren eröffnen modernes Analyselabor

    Die sechs Professuren für Psychologie haben am 25. März 2015 ihr neues, modernes Analyselabor an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg offiziell in Betrieb genommen. Die rund 60.000 Euro teure Forschungseinrichtung steht ab sofort allen Wissenschaftlern und Studierenden des Fachs zur Verfügung.


  • Treffen der 1. Generation des hochschuldidaktischen Netzwerks Lehre hoch N an der

    LehreN

    Allen Neuerungen zum Trotz unterrichten noch immer manche Dozenten an deutschen Hochschulen an ihren Studierenden vorbei. Deshalb unterstützt das Bündnis LehreN seit 2010 ganz gezielt moderne didaktische Lehrmethoden. Am 19. und 20. März 2015 trafen sich an der Helmut-Schmidt-Universität 20 seiner Gestalter, um über eine engere Vernetzung aller Akteure zu beraten.


  • Bundeswehr öffnet ihre Türen für den Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag - 2015

    Am 23. April ist wieder Girls´Day. In ganz Deutschland laden Unternehmen und Organisationen an diesem Tag Schülerinnen ein, um unterschiedliche Berufe zum Beispiel in Technik, Informationstechnologie, Handwerk und Naturwissenschaften zu erkunden. Mehr als 1,5 Millionen Mädchen haben seit dem ersten Girls´Day 2001 an diesem Tag teilgenommen. Auch die Bundeswehr als einer der größten Arbeitgeber für junge Frauen öffnet an diesem Donnerstag ihre Türen, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.


  • Hans Peter Bartels sprach mit Studierenden über die Aufgabe des Verteidigungsausschusses, zukünftige sicherheitspolitische Herausforderungen, gemeinsame europäische Streitkräfte und Rüstungsvorhaben

    Bartels plädierte für 100 Prozent Bundeswehr in einer europäischen Armee:„Schlussmachen mit Ausrüstungslücken und militärischer Kleinstaaterei.“

    Bei seinem Besuch an der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) sprach der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestags, Dr. Hans-Peter Bartels (SPD), am 1. April 2015 Klartext.


  • Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen

    Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen - März 2015

    Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen - März 2015


  • Die Leiterin des Schlafcoachings Melanie Freihoff mit einer Auswahl der „mentalen Ablenkungsmanöver“

    Fit durch gesunden Schlaf

    Wir schlafen etwa ein Drittel unseres Lebens. Diesem wohlverdienten Schlaf verdanken wir innere Fitness, Leistungsbereitschaft und Lebensenergie. Er hält uns gesund und munter in Zeiten der Aktivität. Doch nicht für jeden ist das Schlafen ein erholsamer Genuss.


  • Die Personalgewinnung ist überall – vielfältig und erfolgreich!

    Die Zielgruppe dort erreichen, wo sie ist: auch bei der größten internationalen Musikmesse in Frankfurt am Main ist das die Devise der Personalgewinnung der Bundeswehr. Wo früher die Wehrpflicht den Streitkräften einen gewissen Vorteil bei der Personalgewinnung sicherte, steht die Bundeswehr heute verstärkt in Konkurrenz zu anderen zivilen Arbeitgebern. Die Präsenz auf Messen mit Berufsbildungscharakter ist eine zwingende Konsequenz, um in der heutigen Arbeitswelt als attraktiver Arbeitgeber bekannt zu bleiben.


  • Bundeswehr präsentiert auf der FIBO ihr neues Fitnessgerät.

    Bundeswehr als sportlicher Arbeitgeber: Wie fit bist du?

    Auf der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit (FIBO) in Köln gab es vom 09. bis 12. April 2015 viel zu entdecken. Unter anderem den Stand der Bundeswehr, an dem den Besuchern ein brandneues Fitnessgerät präsentiert wurde.


  • Neuer „Mitarbeiter“ im Sozialdienst: Teddy

    Helfer auf vier Pfoten

    Beim Sozialdienst der Bundeswehr ist tierisch was los. Der zweijährige Labradorrüde Teddy ergänzt zunächst für zwei Jahre die Arbeit des Sozialarbeiters Diplom Sozialpädagoge Tobias Krampe. Mit Frau Rula Strehl, Leitende Regierungsdirektorin und Referatsgruppenleiterin der Referatsgruppe Soziale Angelegenheiten im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, schauten wir uns das Dreamteam genauer an.


  • FIBO hautnah: Im Gespräch mit Fitness- Youtuber Ben Sattinger

    Das Presse- und Informationszentrum Personal traf den ehemaligen Offizier Ben Sattinger auf der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln. Er spricht über seine Zeit während der Bundeswehr und den Übergang zu seiner jetzigen Berufung.


  • Der Grundstein für das Gebäude 001 ist gelegt

    Der Präsident des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw), Georg Stuke, leitete zusammen mit dem Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, den Bau des neuen Bürogebäudes ein. Als Vertreterin der Stadt Köln war die Erste Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes anwesend.


  • Mit Samthandschuhen: Dr. Mann-Kallenborn schützt das über 500 Jahre alte Werk „Geographiae libri tres“ von Pomponius Mela beim Durchblättern vor Feuchtigkeit.

    Welttag des Buches: Print oder Digital - auf die Funktion kommt es an

    "Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen", befand Cicero, der berühmteste Redner des antiken Rom. Anlässlich des UNESCO-Welttags des Buches und des Copyrights (World Book and Copyright Day) stellte sich die Leiterin der Universitätsbibliothek der Universität der Bundeswehr München, Dr. Maria Mann-Kallenborn, der Frage, ob Bücher angesichts elektronischer Medien angestaubt sind.


  • Fort Knox für Akten

    Ein Gebäude, das sich schon alleine wegen der flachen Bauweise von anderen Gebäuden abhebt. Kameras rund herum. Zugang nur mit Zutrittsberechtigung. Über der Eingangstür ein Schild mit der Aufschrift „BAPersBw IV 1.6 Aktenführung“. Im Gebäude des Bundesamts für das Personalmanagement der Bundeswehr befindet sich eines der modernsten Aktenlager Europas. Rund 100.000 Personalakten werden in dem streng abgesicherten Gebäude in der Lüttich-Kaserne bearbeitet, sortiert und gelagert.


  • Karrierechancen nach der Ausbildung bei der Bundeswehr

    Für Mario Jakobsen stellt sich in den nächsten Wochen die Frage, vor der junge Leute regelmäßig stehen: Was nun? Jakobsen ist 23 und hat gerade seine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und System in der Ausbildungswerkstatt des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 ‚Boelke‘ in Nörvenich abgeschlossen. Dank seines sehr guten Ausbildungsabschlusses stehen ihm viele Berufsperspektiven offen, auch bei der Bundeswehr.


  • Karibuni! – Herzlich Willkommen beim Tag der Nationen

    Ein Farbenmeer aus den unterschiedlichsten Uniformen, interessante Vorträge und klassische Musik erfüllten am 23. April 2015 den Festsaal der Kadette im Bundessprachenamt Naumburg. Bereits zum 21. Mal trafen bei der Begegnung der Nationen ausländische Lehrgangsteilnehmer/-innen aus zwölf Nationen und drei Kontinenten auf etwa 170 interessierte Gäste.


  • Gesundheit gemeinsam gestalten

    Die Angehörigen des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) hängen in den Seilen. Mehrmals pro Woche. Die Rede ist hier allerdings nicht von geistiger Erschlaffung. Ganz im Gegenteil: Das Suspension Training im Rahmen des Pilotprojektes zur Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in der Lüttich-Kaserne in Köln soll die dortigen Angehörigen des BAPersBw fit machen und einen Ausgleich bieten zu ihrer überwiegenden Arbeit am Bildschirm.


  • Girls‘ Day 2015: Vom Wasserkatapult und flüssigen Brett

    29 Schülerinnen im Alter von zwölf bis 16 Jahren nahmen am Girls’ Day der Universität der Bundeswehr München am 23. April 2015 teil und informierten sich vor Ort über die Studien- und Karrieremöglichkeiten. Dabei erlebten sie ungewöhnliche Vorführungen und experimentierten selber mit.


  • Mit Hand und Fuß: Reservistendienstleistung im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

    Eigentlich studiert Mirco Osting Sport und Geschichte auf Lehramt. In den Semesterferien tauscht er regelmäßig seine Zivilkleidung gegen eine Uniform ein. Osting ist dann Reservistendienstleistender im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw). Dort setzt er seine Studieninhalte gewinnbringend ein: Er unterstützt bei der Erprobung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM).


  • Hier spielt die Musik – Hauptfeldwebel Jochen Langenberg gibt den Takt vor

    Auf der Frankfurter Musikmesse vom 15. bis 18. April konnten Musiker und Musikinteressierte auch dieses Jahr viel Neues entdecken. Hauptfeldwebel Jochen Langenberg hat als Messestandsleiter mit seinem Team, zusammengesetzt aus Karriereberatern, Militärmusikern und Unterstützungspersonal, die Personalgewinnung der Bundeswehr auf dieser Messe vertreten. Dem Anlass entsprechend stand vor allem die Personalgewinnung für den Militärmusikdienst im Vordergrund.


  • Tage der Logistik: Wirtschaft und Bundeswehr-Binnenarbeitsmarkt umwerben ausscheidende Soldaten auf Zeit

    Vom 13. bis 15. April 2015 wurden auf Initiative des Arbeitskreises Bundeswehr & Wirtschaft Bayern (AkBwW) unter Mitwirkung des Logistikkommandos der Bundeswehr sowie des Karrierecenters der Bundeswehr (KarrC Bw) Erfurt erstmals „Tage der Logistik“ in der Thüringischen Landeshauptstadt durchgeführt. Dabei informierten sich ausscheidende Soldaten über zivile Karrieremöglichkeiten und den Binnenarbeitsmarkt der Bundeswehr. Firmenvertreter erhielten einen Einblick in die Fähigkeiten des Logistikpersonals der Bundeswehr.


  • Reservist mit Leib und Seele: Sammy Ziouziou

    Einbindung der Reservisten sollte enger und kontinuierlicher erfolgen

    Prof. Dr. Sammy Ziouziou ist 51 Jahre alt und Professor für Betriebswirtschaftslehre und Marketing an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin. In seiner Freizeit engagiert er sich als Reservist.


  • „Sobald die Wirtschaft lahmt, wird die Bundeswehr als Arbeitgeber wieder attraktiver“

    Sie bekleiden Spitzenfunktionen in Wirtschaft, Justiz, Politik und Verwaltung und sind gleichzeitig als ehrenamtliche Soldaten aktiv. Der 55-jährige Oberst der Reserve Joachim Simon, geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens, ist einer von ihnen. Wieso seine Karriere in der Wirtschaft ohne die Bundeswehr nicht möglich gewesen wäre und was die Bundeswehr bei der Nachwuchswerbung besser machen muss, erklärt er am Rande der 6. Tagung für Oberste d. R. im Interview.


  • Erfahrungen: Vom Girls‘ Day zur Bundeswehr

    Am 23. April ist wieder Girls‘ Day, also der Schnuppertag für angebliche Männerberufe. Katrin Bernd ist Feldwebel und Soldatin der Bundeswehr. Ihr erster Berührungspunkt mit der Truppe war ein Girls‘ Day in Frankenberg. Der Tag ließ sie nicht los - ein Interview.


  • In vier Gruppen diskutierten die Delegierten ihre Ideen

    Gut Leben in Deutschland – Einen Spiegel der Gesellschaft schaffen

    Die Bundesregierung will mit den Bürgern in einen neuen Dialog treten. Nun setzen die Ministerien dies in Kooperation mit ihnen nahe stehenden Organisationen um. Für das Verteidigungsministerium machte das Bundeswehr Sozialwerk den Auftakt. 46 Regionalstellenleiter/-innen erarbeiteten die für sie wichtigsten Gesellschaftsthemen und diskutierten deren Inhalte. Die Ergebnisse sollen in einem späteren Schritt ausgewertet werden.


  • Mittendrin statt nur dabei

    Berufsorientierung Live und in Farbe beim Ostercamp in Germersheim. SchülerInnen aus drei Bundesländern tauchten drei Tage lang tief in den Arbeitgeber Bundeswehr ein. Einschließlich Flecktarnuniform, Hindernisbahn und Zapfenstreich.


  • „Ingenieur klingt richtig spannend“

    Auf der diesjährigen Bildungsmesse der Industrie- und Handwerkskammer in Heilbronn vom 16. bis 18. April 2015 waren mit über 170 Ausstellern so viele vertreten wie nie zuvor; darunter auch das Karriereberatungsbüro Heilbronn des Karrierecenters der Bundeswehr Stuttgart. Zahlreiche Besucher informierten sich über die zivilen und militärischen Karriereangebote der Bundeswehr.


  • „Willkommen im Land der Ideen“

    - unter diesem Titel eröffnete die Augsburger Frühjahrsausstellung kurz „afa“ am Samstag, den 11. April 2015, die Messepforten und bot mit rund 600 Ausstellern als führende Verbraucherausstellung der Großregion Augsburg und Schwaben ein breites Angebot, viele Neuheiten und aktuelle Trends für den Verbraucher.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.04.16


https://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv.arch2015.apr15