Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Berufsförderungsdienst > Bundeswehr und Wirtschaft > Kooperationen 

Kooperationen

Ziel der Zusammenarbeit des BFD mit der Wirtschaft ist die Fortentwicklung von aktiven Netzwerken als Ausgangspunkt einer erfolgreichen beruflichen Eingliederung ehemaliger Soldatinnen und Soldaten in eine zivilberufliche Erwerbstätigkeit. Die intensive Netzwerkarbeit zur Privatwirtschaft ist dabei ein wichtiger Faktor.

Bundesweit verfügt der BFD über verschiedene Kooperationen mit Unternehmen, Interessenvertretungen, Kammern und Verbänden. Dabei orientiert sich die konkrete Ausgestaltung der Zusammenarbeit in erster Linie durch die BFD in den Karrierecentern der Bundeswehr an den regionalen und personellen Bedürfnissen der Wirtschaft.

Kerngedanke einer Kooperation ist der gelebte „Personalkreislauf“. Durch Schulen und Betriebe gut ausgebildete Frauen und Männer sollen dabei durch den Dienst bei der Bundeswehr ihre Kompetenzen weiterentwickeln und den Unternehmen nach ihrer soldatischen Dienstzeit höher qualifiziert zur Verfügung stehen.

Die Kooperationsbereitschaft - sowohl von kleinen und mittelständischen als auch von Großunternehmen - ist vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des großen Potenzials der aus der Bundeswehr ausscheidenden Fachkräfte stark ausgeprägt.

Im Rahmen der Kooperationen nehmen die Unternehmen regelmäßig an Messen, Job- und Ausbildungsbörsen sowie Soldatentagen der BFD teil. Somit wird den Soldatinnen und Soldaten frühzeitig die Möglichkeit eröffnet, sich über interessante Arbeitgeber und Berufe zu informieren. Im Jahr 2015 waren es bundesweit 196 Veranstaltungen, in denen man einige aussichtsreiche Arbeitgeber als weitere Kooperationspartner gewinnen und zum Teil mit späteren Mitarbeitern zusammenbringen konnte.

Die bewährte, erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern entwickelt sich kontinuierlich weiter und unterstützt hierbei einerseits den Übergang in eine zivile Erwerbstätigkeit. Andererseits wird sichergestellt, dass das Qualifizierungsangebot eng an den Anforderungen des zivilen Arbeitsmarktes ausgerichtet ist.

Auf diese Weise erhalten die Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte. Diese verfügen oftmals über Erfahrungen in der Personalausbildung und -führung, in der Übernahme von Führungsverantwortung sowie in projekt- und ergebnisorientiertem Arbeiten. Aber auch über wichtige Soft-Skills wie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Disziplin. Und genau diese Mischung aus Hard- und Soft-Skills ist es, die die Soldatinnen und Soldaten attraktiv für die Wirtschaft macht.

Der BFD ist dabei ein etablierter und verlässlicher Partner der Wirtschaft!

Für Fragen stehen Ihnen die BFD Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Job-Service jederzeit zur Verfügung.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 07.09.18 | Autor: BAPersBw II 2.3


http://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.bfd.jobservsteboe.stbfs