Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Realschulabschluss und Fachabitur im Angebot

Realschulabschluss und Fachabitur im Angebot

Wenn die Dienstzeit zu Ende geht, macht man sich seine Gedanken, was danach kommt. Vielleicht besteht der Wunsch, ein Studium an einer Fachhochschule zu beginnen, doch der notwendige Schulabschluss fehlt. Oder man möchte einen höherwertigen Schulabschluss machen, um bei Bewerbungen besser dazustehen. Für all das bietet die Bundeswehr im Rahmen ihrer Berufsförderung seit über 60 Jahren eine passende Lösung: die Bundeswehrfachschulen.

Hightech in historischen Mauern in Köln
Hightech in historischen Mauern in Köln (Quelle: PIZ Personal/Dennis Kraft)Größere Abbildung anzeigen

Eher unbekannt in der Öffentlichkeit sind die zehn Bundeswehrfachschulen, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Zu Unrecht, wie wir mit der Vorstellung der Bundeswehrfachschule Köln exemplarisch zeigen möchten. Alle Einrichtungen sind auf die schulische Ausbildung ausscheidender Zeitsoldatinnen und -soldaten spezialisiert und geben ihren Schützlingen die Möglichkeit, bundesweit anerkannte, staatliche Abschlüsse zu erlangen. So auch im Kölner Süden.

Hightech hinter historischen Mauern

Der Campus in Köln liegt malerisch in einer ehemaligen Siedlung der britischen Streitkräfte. Die Gebäude stehen unter „Ensemble-Schutz“ und versprühen den gepflegten Charme vergangener Zeiten. Doch hinter den historischen Mauern verbirgt sich eine hochmoderne Schule für Erwachsene mit interaktiven Tafeln, WLAN, gut ausgestatteten Fach- und Computerräumen sowie einer eigenen Werkstatt. Alles ist auf die Bedürfnisse der erwachsenen Schülerinnen und Schüler abgestimmt.

Die Interaktive Tafel hat die klassische Schiefertafel längst abgelöst.
Die Interaktive Tafel hat die klassische Schiefertafel längst abgelöst. (Quelle: PIZ Personal/Dennis Kraft)Größere Abbildung anzeigen

Vom Hauptschulabschluss zur Fachhochschulreife

Oftmals ist die Schulzeit der Soldaten ja schon eine Weile her. Deswegen finden sich im Angebot der Schule auch Kurse, die zum einen auf die schulischen Abschlüsse vorbereiten und zum anderen solche, die mit dem Erlangen der mittleren Reife oder Fachhochschulreife abgeschlossen werden. Durch dieses System ist es beispielsweise möglich, innerhalb von zwei Jahren vom Hauptschulabschluss zur Fachhochschulreife durchzustarten. Neben der schulischen Ausbildung wird auch eine Studienvorbereitung angeboten. Hier werden in drei bis sechs Monaten mit unterschiedlichsten Schwerpunkten die Grundlagen für ein erfolgreiches Studium vermittelt. Die Bundeswehrfachschule in Köln bietet zudem die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher an.

Gut vernetzt für alle Belange

Die Schule ist gut vernetzt. Neben den Beratern des Berufsförderungsdienstes gibt es auch den Anschluss an das psychosoziale Netzwerk und Bewerbertrainings. So genannte Profilingseminare geben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, berufliche Interessen auszuloten. Regelmäßige Infoveranstaltungen durch potentielle Arbeitgeber runden das Gesamtangebot ab.

Ansprechpartner Berufsförderungsdienst

Wenn Sie nach Ihrer Dienstzeit einen höheren Schulabschluss erwerben oder sich intensiv auf ein Studium vorbereiten wollen, ist Ihr zuständiger Berufsförderungsdienst-Berater der richtige Ansprechpartner. Zwischen Hamburg und München sowie Köln und Berlin gibt es insgesamt zehn Bundeswehrfachschulen.

Hintergrund zur Bundeswehrfachschule:

Die insgesamt zehn Bundeswehrfachschulen sind die einzigen Schulen im Verantwortungsbereich des Bundes, da Schulen für gewöhnlich in der Verantwortung der einzelnen Bundesländer stehen. Das Modell wurde 1957 ins Leben gerufen und rundet das Gesamtangebot des Berufsförderungsdienstes nach der aktiven Dienstzeit mit Schulabschlüssen und der Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher ab. Die Bundeswehrfachschulen sind dem Bildungszentrum der Bundeswehr in Mannheim unterstellt.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.06.18 | Autor: 


http://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB120000000001%7CB24CL8753DIBR