Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv 

Weitere Themen

  • Die Soldaten-Haushaltshilfen-Verordnung hilft Familien, wenn ein Elternteil im Einsatz ist.

    Kinderbetreuung: Hilfe während des Einsatzes

    „Im Einsatz zu wissen, dass jemand zu Hause unterstützt und für die Kinder da ist, war eine wirklich große Hilfe – für meine Frau und für mich“, sagt Hauptmann Michael Wils-Kudiabor. Möglich macht das die seit 2015 geltende Soldaten-Haushaltshilfen-Verordnung, kurz SHV.
     


  • Der Schwachstellensucher im Cyber- und Informationsraum



  • Klobiger als ein gebräuchliches Smart-Phone: Die Funkgeräte der Bundeswehr.

    IT-Camp: Zwischen Hindernisbahn und Netzwerk

    Die Bundeswehr braucht IT-Nachwuchs. Im Rahmen eines IT-Camps in Gerolstein machten sich 18 junge Menschen aus ganz Deutschland mit der Thematik vertraut. So mancher will sich bei der Truppe bewerben.
     


  • Nahm die Gäste mit auf die Reise: Regierungsdirektor Hermann Roder leitet das Referat „Deutsch als Fremdsprache“ im Bundessprachenamt

    Kulturpreis Deutsche Sprache: Die „Fantastischen Drei“ vom Bundessprachenamt

    Große Ehre für das Bundessprachenamt: Anmoderiert als die „Fantastischen Drei“ nahmen drei Angehörige der Abteilung Sprachausbildung den begehrten Preis entgegen. Weitere Preise gingen unter anderem an die deutsche Hip-Hop-Band Fanta4.


  • Helfende Hände recken sich entgegen. Die meisten Hindernisse kann man nur im Team überwinden.

    Aus Freunden werden Sportkameraden

    Bundeswehr Olympix an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf: Acht Kilometer, 27 Hindernisse und drei Tage, in denen rund 300 Jugendliche aus ganz Deutschland an ihre Grenzen gehen und dabei zu echten Sportskameraden werden.


  • Staatssekretär Silberhorn besucht BAPersBw

    Egal ob in Uniform oder zivil: Bunt und vielfältig sind die Menschen in der Bundeswehr. In einem Haus vereint, dreht sich alles nur um sie: im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr.


  • Bei ihrer Arbeit als Luftumschlagsoldatin muss Hauptgefreiter Durmus stets gründlich und gewissenhaft arbeiten.

    Vom freiwilligen Wehrdienst zur Soldatin auf Zeit

    Hauptgefreiter Lin Durmus ist begeistert von der Bundeswehr. Genau deshalb arbeitet sie jetzt schon seit über zwei Jahren bei der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln-Wahn.


  • Rechts- und Handlungssicherheit erhöhen – Hemmschwellen abbauen: Eine gute Vorbereitung erhöht die Motivation, als Führungskraft in den Einsatz zu gehen.

    Handlungssicher in den Auslandseinsatz – als Führungskraft im Sprachendienst

    Wie führe ich richtig? Was sind meine Rechte und Pflichten? Im Auslandseinsatz sind die Übersetzer vom Bundessprachenamt auch militärische Vorgesetzte sowie Problemlöser und Ansprechpartner ihrer Ortskräfte für die jeweiligen Landessprachen. In einem Lehrgang werden sie darauf vorbereitet.


  • Neue militärische Ausbildungskultur

    Sieben Handlungsfelder, 29 Unterhandlungsfelder, bis zu zehn Jahre Laufzeit: Die „AGENDA Ausbildung“ ist ein weiteres strategisches Schwerpunktprojekt der Bundeswehr in dieser Legislaturperiode. Die Ausbildung soll individueller, flexibler, praxisnäher und wertschätzender werden – und nicht mehr vorrangig auf Auslandseinsätze, sondern wieder mehr auf die Landes- und Bündnisverteidigung ausgerichtet werden.


  • Studienbeginn an der Universität der Bundeswehr München

    Am 28. September 2018 begrüßten der Vizepräsident für Lehre, Prof. Uwe Borghoff  und der Leiter Studierendenbereich, Oberst Detlev Adelmann den neuen Studierendenjahrgang an der Universität der Bundeswehr München und beglückwünschten 68 beförderte Studierende zum Leutnant.


  • Als Zahnärztin zur Bundeswehr: Premiere vor der Kamera

    In einem Video spricht die 27-Jährige Sanitätsoffizieranwärter Cynthia Bredemeyer über das Feedback zu der Reportageserie „Als Zahnärztin zur Bundeswehr“, ihre Sichtweise zum dem Spannungsfeld Soldat und Arzt und für welche Werte sie steht.


  • Video: „Auf Stube on Tour“ – hier spielt die Musik

    Kaum sind Jule und Robert in Koblenz angekommen, müssen sie auch schon wieder los. Das Heeresmusikkorps gibt ein Konzert, und die beiden dürfen mit dabei sein.


  • Zahl der Woche: 180

    Am 17. September 2018 wurden fünf neue Wohngebäude an der Universität der Bundeswehr München eingeweiht. 180 Einzelunterkünfte nach dem ab 2019 geltenden Zukunftsstandard der Bundeswehr stehen nun bereit, um den Studierenden für ihre Zeit an der Universität ein neues Zuhause zu bieten.


  • Oberstleutnant Frank Nowigk wird das KarrC Bw Kassel künftig leiten. Schwerpunkt wird die Ausweitung der Personalgewinnung auf ganz Hessen.

    Neuer Leiter im Karrierecenter Kassel

    Die Karrierecenter der Bundeswehr sind das Rückgrat der Personalgewinnungsorganisation der Bundeswehr. Seit dem 13. September 2018 hat das Karrierecenter der Bundeswehr in Kassel einen neuen Leiter und blickt großen Veränderungen entgegen.
     


  • Dr. Ing. Tobias Redlich, Initiator des OpenLab (links) und Oliver Dinkela (rechts)

    Offen für neue Technologien: Das OpenLab an der HSU

    Das OpenLab (englisch für ‚offener Versuchsraum‘) an der Helmut-Schmidt-Universität ist eine Tüftler-Werkstatt der Extraklasse. Der Open-Source-Idee folgend kann hier jeder mit modernster Technik seine Ideen die Tat umsetzen.


  • Zum Weltkindertag: Karriere mit Kind bei der Bundeswehr

    Die Suche nach einem Kitaplatz ist in vielen Teilen Deutschlands schwierig. Umso besser ist es, wenn der Arbeitgeber dabei mit Rat und Tat zur Seite steht.


  • Gruppenbild mit Admiral und General: Die Ehemaligen mit Konteradmiral Krebs (Mitte) und Brigadegeneral Klein (links).

    Ein Wiedersehen im neuen Bundesamt

    Acht Herren in Zivil sind im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in Köln besonders herzlich empfangen worden. Der Hintergrund: Eingeladen waren ehemalige hohe Führungskräfte im Personalwesen.


  • Vom Azubi zum Leistungsträger

    Marc Schulze Eißing hatte vergangenen Montag gleich zwei Gründe zum Feiern. Zum einen wurde der Beamtenanwärter 23 Jahre alt. Zum anderen wurde er im Verteidigungsministerium als einer von 44 Auszubildenden der Bundeswehr für hervorragende Leistungen ausgezeichnet.


  • Entwurf der Einsatzaufstellung des KarriereTreff Bundeswehr bei einer Veranstaltung: Im Vordergrund der KarriereTruck, dahinter der Transport-LKW, im Hintergrund das Begleitfahrzeug (Mercedes-Benz VITO).

    Neue Karrieretrucks ab 2019

    Die neuen Karrieretrucks der Bundeswehr sind auf der Zielgeraden zur Auslieferung: Ab Anfang 2019 werden die rollenden Giganten für den KarriereTreff der Bundeswehr mit neuem Design zur Verfügung stehen.
     


  • Personal neu denken

    Was tut die Bundeswehr konkret in Sachen Frauenförderung? Auf der Messe „Zukunft Personal Europe“ in Köln stellte sich Thomas Uhle vom Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr den Fragen der Besucher.


  • Oberfähnrich Stefan Schwendtner hat auf seinem Weg zum Offizier des militärfachlichen Dienstes eine nicht gewöhnliche Laufbahn eingeschlagen.

    Vom Kaufmann zum Offizier

    Oberfähnrich Stefan Schwendtner kam als Kaufmann im Einzelhandel zur Bundeswehr und befindet sich nun in der Ausbildung zum Offizier. Wie das geht? Das hat er uns erzählt.


  • Teilnehmer des Medic-Camp auf der Hindernisbahn

    Medic-Camp der Bundeswehr: Schulferien mal anders

    Raus aus den Freizeitklamotten und ab in die Uniform. Für eine Gruppe medizininteressierter junger Menschen ging es zu Beginn der Ferien nicht an den Strand, sondern zum Sanitätsunterstützungszentrum in die Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne.


  • Digitalforum Führen: Die diesjährigen Teilnehmenden aus den Reihen der Bundeswehr und der Wirtschaft.

    Digitalforum Führen - Ein Austausch zwischen zivilen und militärischen Führungskräften

    Digitalforum Führen ist eine Kooperation der Bundeswehr mit dem Unternehmensverband Berlin-Brandenburg und dem Bundesverband der StartUps, um junge Führungskräfte in ihrer Führungsleistung weiter zu schulen.


  • Oberfähnrich Michael Wutz hat ein Programmierlernspiel mitentwickelt, welches an der IT-Schule der Bundeswehr benutzt wird, um an die Programmiersprache heranzuführen.

    Traumberuf Informatiktechniker bei der Bundeswehr

    Am Stand der Schule Informationstechnik Bundeswehr beim (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr steht Oberfähnrich Michael Wutz. Er zeigt interessierten Besuchern seine Projektarbeit aus der zweijährigen Ausbildung zum Informatiktechniker. Auf den ersten Blick erinnert sie ein wenig an das Spiel Tetris, ist aber ein Programmierlernspiel.


  • Auf geht’s zum (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2018

    Der (Aus)Bildungskongress 2018 in Bildern

    1.946 Besucher folgten der Einladung zum (Aus)Bildungskongress an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg. Geboten wurde ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Workshops sowie einer Fachausstellung rund um das Thema Ausbildung.



  • Weitere Informationen

    (Aus)Bildungskongress 2018

    (Aus)Bildungskongress 2018

    Serie Freiwilliger Wehrdienst

    Banner

    Serie - Bundeswehr: Erfolgreich sind nur die Besten

    Banner

    Ich bin Reservist, weil...

    Ich bin Reservist, weil...

    Frauen in Verantwortung

    Frauen in Verantwortung

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.10.18 | Autor: 


http://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv