Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv 

Weitere Themen

  • Das „Team Personalbindung“ – StFw Ludewigs, Hptm Conrad, OTL Lindt und OStFw Dambor (v.l.n.r.)

    Erstes Personalberatungsteam nimmt Arbeit auf

    Personalbindung ist als Auftrag in der Truppe angekommen. Einheitsführer, Personalverantwortliche und lokale Ansprechpartner vor Ort erhalten jetzt weitere Verstärkung, wenn es darum geht, Soldaten dauerhaft an die Bundeswehr zu binden.
     


  • Wie crimpe ich ein Kabel? Diese und viele weitere Fragen waren Teil des IT-Camps in Storkow.

    Einblicke in die IT-Welt – Cyber Days in Storkow

    Vom 29. Oktober bis zum 2. November hatten 26 Teilnehmer des Cyber-Days IT-Camp in Storkow die Möglichkeit, einen Eindruck von der Bundeswehr als IT-Arbeitgeber zu erhalten.


  • Die Karriereberater leiten die Bewerbungsunterlagen an die Stelle der Bundewehr weiter, die dann das Auswahlverfahren durchführt.

    Beim Karriereberater: Die Bewerbung

    Welche Unterlagen brauche ich, um mich bei der Bundeswehr zu bewerben? Die Antwort darauf kennt Hauptmann Christine Hausmann aus dem Karriereberatungsbüro der Bundeswehr in Düsseldorf.
     


  • Christine Hausmann erklärt dem Interessenten Michael Stankowski das Bewerbungsverfahren

    Beim Karriereberater: Das erste Beratungsgespräch

    Hauptmann Christine Hausmann berät täglich Interessenten auf ihrem Weg zur Bundeswehr. Ihr Terminkalender ist wie immer gut gefüllt. Als nächstes kommt ein Abiturient zu seinem Erstberatungsgespräch.


  • Zahl der Woche

    Wenn auch Sie sich für eine Karriere bei der Bundeswehr interessieren, dann stehen Ihnen, mit jetzigem Stand, rund 100 Karriereberatungsbüros deutschlandweit zur Verfügung.
     


  • Familie Ong vor der „Flaggenwand“ am Bundessprachenamt. Hier sind die Landesfahnen aller Nationen aufgehängt, die derzeit in Hürth Deutsch lernen.

    Das Bundessprachenamt: Zweite Heimat auf Zeit

    Familie Ong kommt aus Singapur, aber die nächsten Jahre werden sie in Deutschland verbringen. Hier absolviert Major Eng Siong Ong eine Sprachausbildung am Bundessprachenamt. In Hürth haben sie eine zweite Heimat auf Zeit gefunden.


  • Versichertenkarte

    Zeitsoldaten erhalten nach Dienstzeitende Zugang zur GKV

    Erstmals erhalten alle ab dem 31. Dezember 2018 ausscheidenden Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten unabhängig von ihrem Alter und ihrer Vorversicherung ein Zugangsrecht zur gesetzlichen Krankenversicherung nach dem Dienstzeitende.


  • Feierliche Immatrikulation: Ehrengäste und Preisträger auf dem Roten Platz mit dem Studierendenjahrgang 2018.

    Helmut-Schmidt-Universität begrüßt neuen Studienjahrgang

    614 angehende Offiziere haben am 1. Oktober 2018 ihre akademische Laufbahn an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg begonnen. Neu im Angebot ist der Studiengang Bauingenieurwesen.
     


  • Zahl der Woche

    614 angehende Offiziere haben im Oktober 2018 ihre akademische Laufbahn an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg begonnen.


  • Nach Sprachausbildung und militärischen Ausbildungen ist Kadett Fanne Belal bei den Feldjägern in Wilhelmshaven fast am Ziel – schon bald wird sie zum Leutnant befördert

    Von Yaoundé an die Waterkant Teil 2

    Nach ihrer Sprachausbildung am Bundessprachenamt ging es für Kadett Fanne Belal weiter nach Hammelburg und Dresden. Hier hat die junge Soldatin die Offizierausbildung gemacht, bevor der Feldjägerstützpunkt in Wilhelmshaven ihre neue Heimat wurde.


  • Reservisten: Gefordert und gefördert

    Jedes Jahr ziehen mehrere zehntausend Bürger die Uniform an: manche für wenige Tage, andere gleich für Wochen oder Monate. Sie unterstützen, sie vertreten, sie entlasten – und ihr Dienst wird wichtiger. Nicht zuletzt deshalb wird im Ministerium mit Hochdruck an einer neuen Strategie der Reserve gearbeitet.


  • Noch trägt sie nicht die Schulterklappen mit dem brüllenden Löwen, aber für ihren Traum, Offizier zu werden kämpft sie mit aller Kraft

    Von Yaoundé an die Waterkant Teil 1

    Kadett Fanne Belal ist Soldatin der kamerunischen Armee. In Deutschland absolviert sie eine militärische Ausbildung. Ihr Weg begann am Bundessprachenamt in Hürth, wo sie Deutsch gelernt und sich mit ihrer neuen Heimat auf Zeit vertraut gemacht hat.


  • Die Soldaten-Haushaltshilfen-Verordnung hilft Familien, wenn ein Elternteil im Einsatz ist.

    Kinderbetreuung: Hilfe während des Einsatzes

    „Im Einsatz zu wissen, dass jemand zu Hause unterstützt und für die Kinder da ist, war eine wirklich große Hilfe – für meine Frau und für mich“, sagt Hauptmann Michael Wils-Kudiabor. Möglich macht das die seit 2015 geltende Soldaten-Haushaltshilfen-Verordnung, kurz SHV.
     


  • Der Schwachstellensucher im Cyber- und Informationsraum

    Reservisten helfen, Vakanzen zeitweise zu besetzen. Für den Cyber- und Informationsraum (CIR) sind sie darüber hinaus von besonderer Bedeutung. Immer mehr IT-Experten engagieren sich als Cyber-Reservisten.


  • Klobiger als ein gebräuchliches Smart-Phone: Die Funkgeräte der Bundeswehr.

    IT-Camp: Zwischen Hindernisbahn und Netzwerk

    Die Bundeswehr braucht IT-Nachwuchs. Im Rahmen eines IT-Camps in Gerolstein machten sich 18 junge Menschen aus ganz Deutschland mit der Thematik vertraut. So mancher will sich bei der Truppe bewerben.
     


  • Nahm die Gäste mit auf die Reise: Regierungsdirektor Hermann Roder leitet das Referat „Deutsch als Fremdsprache“ im Bundessprachenamt

    Kulturpreis Deutsche Sprache: Die „Fantastischen Drei“ vom Bundessprachenamt

    Große Ehre für das Bundessprachenamt: Anmoderiert als die „Fantastischen Drei“ nahmen drei Angehörige der Abteilung Sprachausbildung den begehrten Preis entgegen. Weitere Preise gingen unter anderem an die deutsche Hip-Hop-Band Fanta4.


  • Helfende Hände recken sich entgegen. Die meisten Hindernisse kann man nur im Team überwinden.

    Aus Freunden werden Sportkameraden

    Bundeswehr Olympix an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf: Acht Kilometer, 27 Hindernisse und drei Tage, in denen rund 300 Jugendliche aus ganz Deutschland an ihre Grenzen gehen und dabei zu echten Sportskameraden werden.


  • Staatssekretär Silberhorn besucht BAPersBw

    Egal ob in Uniform oder zivil: Bunt und vielfältig sind die Menschen in der Bundeswehr. In einem Haus vereint, dreht sich alles nur um sie: im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr.


  • Bei ihrer Arbeit als Luftumschlagsoldatin muss Hauptgefreiter Durmus stets gründlich und gewissenhaft arbeiten.

    Vom freiwilligen Wehrdienst zur Soldatin auf Zeit

    Hauptgefreiter Lin Durmus ist begeistert von der Bundeswehr. Genau deshalb arbeitet sie jetzt schon seit über zwei Jahren bei der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln-Wahn.


  • Rechts- und Handlungssicherheit erhöhen – Hemmschwellen abbauen: Eine gute Vorbereitung erhöht die Motivation, als Führungskraft in den Einsatz zu gehen.

    Handlungssicher in den Auslandseinsatz – als Führungskraft im Sprachendienst

    Wie führe ich richtig? Was sind meine Rechte und Pflichten? Im Auslandseinsatz sind die Übersetzer vom Bundessprachenamt auch militärische Vorgesetzte sowie Problemlöser und Ansprechpartner ihrer Ortskräfte für die jeweiligen Landessprachen. In einem Lehrgang werden sie darauf vorbereitet.



  • Weitere Informationen

    (Aus)Bildungskongress 2018

    (Aus)Bildungskongress 2018

    Serie Freiwilliger Wehrdienst

    Banner

    Serie - Bundeswehr: Erfolgreich sind nur die Besten

    Banner

    Ich bin Reservist, weil...

    Ich bin Reservist, weil...

    Frauen in Verantwortung

    Frauen in Verantwortung

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 09.11.18 | Autor: 


http://www.personal.bundeswehr.de/portal/poc/pers?uri=ci%3Abw.pers.archiv